Vermittlung

In diesem Bereich stellen wir Ihnen unsere Vermittlungskandidaten vor. Es gibt die Kategorien Hunde, Katzen, Kleintiere (Kaninchen, Meerschweinchen etc.) und "Andere".
In der Oberkategorie Vermittlung finden Sie alle Tiere in absteigender Aktualität. In den jeweiligen Unterkategorien sind die Tiere in genau entgegengesetzter Reihenfolge (aufsteigende Aktualität) angeordnet, um gerade den älteren Bewohnern auch die Chance zu geben, Interessenten zu finden.

Wichtig:

Bitte lesen Sie vor einem Besuch oder einer Kontaktaufnahme in Ihrem, unserem und vor allem im Interesse der Vermittlungskandidaten unbedingt

  1. unsere allgemeinen Informationen zur Vermittlung,
  2. die wichtigen Fragen, die sich jeder vor der Adoption eines Tieres stellen und positiv beantworten sollte
  3. und die Übersicht über die Vermittlungsgebühren.

 

Hinweis bezüglich nur ernst gemeinter Anfragen bei Katzen

Aufgrund der momentan leider noch so sehr beengten Situation im und am Katzenhaus befinden sich die meisten Katzen in nicht für Besucher zugänglichen Bereichen, wo sie stressfrei leben und versorgt werden können. Den Katzen geht es dort sehr gut, es ist aber leider zu eng und wäre für alle Beteiligten zu stressig, auch diese eher engen Bereiche für Besucher zugänglich zu machen. 

Falls Sie also Katzen aus diesem Bereich sehen wollen, beantworten Sie bitte folgende Frage mit "Ja": "Wir haben uns im Vorfeld schon über die Katze erkundigt und sind zu 99% sicher, sie auch gleich mitzunehmen." Manchmal sind Menschen für Katzen aus diesen Bereichen da, bei denen sich nach einem kompletten Rundgang durch die meisten Bereiche herausstellt, dass sie momentan noch gar keine Tiere haben wollen/können. Es sind alle herzlich willkommen zu gucken, aber Tiere aus den nicht zugänglichen Bereichen werden nur bei konkretem Interesse nach vorne geholt, um ihnen den Einfangstress zu ersparen.

Dazu noch eine Bitte: Wenn Sie ernsthaft vorhaben, eine oder mehrere Katzen von uns zu adoptieren, bereiten Sie sich bitte vor:

  • Richten Sie Ihr Zuhause katzengerecht her und schaffen Sie ggf. eine geeignete Umgebung für die anfängliche räumliche Trennung und dann langsame und behutsame Zusammenführung von bereits vorhandenen Katzen mit Neuankömmlingen. Tipps dazu finden Sia im Internet und bei uns.
  • Und wenn Sie Ihre Transportkörbe mitbringen, dann statten Sie diese doch bitte auch mit Decken / Handtüchern und geeigneten Abdeckungen aus, eine völlig leere Transportbox bereitet der umziehendne Katze unzumutbaren, unnötigen Stress. 

Vielen Dank!

Dies sind nun die Tiere, die gerne adoptiert werden möchten:

Emmelie 02Die graugetigert-weiße Katze Emmelie wurde etwa im Sommer 2017 geboren. Weil sie zumindest hier im Tierheim kein großes Interesse an Artgenossen zeigt, könnte sie auch in eine Einzelhaltung ziehen, falls es in ihrem neuen Zuhause genug Spiel- und Gesellschaftsangebote durch menschliche Familienangehörige gibt.

Ansonsten mag Emmelie zu Anfang, gerade in ungewohnten Situationen noch etwas schüchtern wirken, sie ist aber eine sehr liebe Katze, an der jeder Zweibeiner viel Freude haben wird. Kastriert wurde diese Jungkätzin natürlich auch bereits.

Elsa Felix 01Dieses süße Geschwisterpärchen möchte bitte auf jeden Fall zusammenbleiben, weil sie sich so gut verstehen und sehr aneinander hängen. Nachdem beide zu Anfang noch sehr zurückhaltend waren, tauen sie nun langsam auf und gehen auch auf ihre Betreuerinnen im Tierheim zu.

Bei Elsa handelt es sich um die graugetigerte Katze mit weiß, ihr Bruder Felix ist der schwarz-weiße Schlingel. Beide stammen etwa aus dem letzten Spätsommer / Herbst und wurden selbstverständlich bereits kastriert.

Barny 02Der silbergraugetigerte Kater Barny sucht für ab sofort eine neue Heimat. Der hübsche, noch nicht einmal zwei Jahre alte Jungkater hält sich im Tierheim noch sehr zurück und sucht wenig Menschenkontakt. Deutlich wird allerdings schon sein Freiheitsdrang: Kater Barny möchte nach der üblichen Eingewöhnungszeit bitte ein Zuhause mit Freigang.

IMG 8199Ein gutes Herz, aber keinerlei Erziehung genossen – das ist Münsterländer-Rüde Happy. Der etwa 2016 geborene Fundhund hat in seinem Leben wohl noch nicht viel kennengelernt. So reagiert er z.B. auf Fahrradfahrer – euphemistisch ausgedrückt – noch etwas empört. Auch Katzen hat der Gute wirklich „zum Fressen gern“. Dafür vertragt Happy sich gut mit Hündinnen, bei Rüden entscheidet die Sympathie.

Für den eigentlich total lieben Happy wünschen wir uns hundeerfahrene Menschen, die Zeit investieren, damit „Sitz“, „Platz“ und „Aus“ bald keine Fremdwörter mehr für den verspielten Spaßvogel sind. Der Besuch einer Hundeschule zur Unterstützung ist dringend anzuraten. Halten die neuen Besitzer sich daran, werden sie mit dem lustig getupften Jungspund sicherlich sehr happy ;-) 

Tick Trick Track 02Alle drei hier zur Vermittlung stehenden Jungkater aus der hiesigen Sektion von  Fähnlein Katzenschweif haben ungefähr im Jahr 2017 das Licht der Welt erblickt, bilden ihren Charakter also gerade erst aus.

Grundsätzlich zeigen sich alle drei Schnuckel sehr verträglich, interessanterweise aber ganz unterschiedlich zutraulich gegenüber Menschen. Hier pendelt die Einstellung zwischen "Ich lasse mich vorsichtig anfassen" und bereits sehr verschmust und anhänglich.

Unsere drei Pfadfinder möchten wir unbedingt zu zweit / dritt oder als Partnerkatze zu einer netten bereits vorhandenen vermittelt wissen.

Jakob Adele Wim 06Auf den Fotos sind insgesamt Jakob, Adele (beide graugetigert) und Wim, schwarz-weiß, zu sehen. Gemeinsam sind sie bisher durch dick und dünn gegangen: Mit echter Teamarbeit haben sie es doch tatsächlich geschafft, im Zoo zu dritt in eine einzige (!) Lebendfalle zu gehen.

Alle drei scheinen etwa im Jahre 2016 geboren zu sein und reagieren leider alle noch sehr panisch auf Menschen. Aus allen genannten Gründen wäre es ideal, wenn die drei zusammenbleiben könnten und gemeinsam ein neues Zuhause in Sicherheit erobern dürften. Das wird sie beruhigen und die Eingewöhnung deutlich erleichtern.

HelgeKater Helge stammt etwa aus dem Jahr 2016. Hier im Tierheim "muss" der "arme" junge Mann als einziger Junge in einer reinen Mädels-WG leben und erledigt dies hervorragend, weil er grundsätzlich gut verträglich mit Artgenossen ist.

Gegenüber Menschen zeigt sich der liebe Helge noch etwas misstrauisch, aber grundsätzlich freundlich. Und wenn er erst einmal Vertrauen gefasst hat, lässt er sich auch gerne streicheln.