Vermittlung

In diesem Bereich stellen wir Ihnen unsere Vermittlungskandidaten vor. Es gibt die Kategorien Hunde, Katzen, Kleintiere (Kaninchen, Meerschweinchen etc.) und "Andere".
In der Oberkategorie Vermittlung finden Sie alle Tiere in absteigender Aktualität. In den jeweiligen Unterkategorien sind die Tiere in genau entgegengesetzter Reihenfolge (aufsteigende Aktualität) angeordnet, um gerade den älteren Bewohnern auch die Chance zu geben, Interessenten zu finden.

Wichtig:

Bitte lesen Sie vor einem Besuch oder einer Kontaktaufnahme in Ihrem, unserem und vor allem im Interesse der Vermittlungskandidaten unbedingt

  1. unsere allgemeinen Informationen zur Vermittlung,
  2. die wichtigen Fragen, die sich jeder vor der Adoption eines Tieres stellen und positiv beantworten sollte
  3. und die Übersicht über die Vermittlungsgebühren.

 

Hinweis bezüglich nur ernst gemeinter Anfragen bei Katzen

Aufgrund der momentan leider noch so sehr beengten Situation im und am Katzenhaus befinden sich die meisten Katzen in nicht für Besucher zugänglichen Bereichen, wo sie stressfrei leben und versorgt werden können. Den Katzen geht es dort sehr gut, es ist aber leider zu eng und wäre für alle Beteiligten zu stressig, auch diese eher engen Bereiche für Besucher zugänglich zu machen. 

Falls Sie also Katzen aus diesem Bereich sehen wollen, beantworten Sie bitte folgende Frage mit "Ja": "Wir haben uns im Vorfeld schon über die Katze erkundigt und sind zu 99% sicher, sie auch gleich mitzunehmen." Manchmal sind Menschen für Katzen aus diesen Bereichen da, bei denen sich nach einem kompletten Rundgang durch die meisten Bereiche herausstellt, dass sie momentan noch gar keine Tiere haben wollen/können. Es sind alle herzlich willkommen zu gucken, aber Tiere aus den nicht zugänglichen Bereichen werden nur bei konkretem Interesse nach vorne geholt, um ihnen den Einfangstress zu ersparen.

Dazu noch eine Bitte: Wenn Sie ernsthaft vorhaben, eine oder mehrere Katzen von uns zu adoptieren, bereiten Sie sich bitte vor:

  • Richten Sie Ihr Zuhause katzengerecht her und schaffen Sie ggf. eine geeignete Umgebung für die anfängliche räumliche Trennung und dann langsame und behutsame Zusammenführung von bereits vorhandenen Katzen mit Neuankömmlingen. Tipps dazu finden Sia im Internet und bei uns.
  • Und wenn Sie Ihre Transportkörbe mitbringen, dann statten Sie diese doch bitte auch mit Decken / Handtüchern und geeigneten Abdeckungen aus, eine völlig leere Transportbox bereitet der umziehendne Katze unzumutbaren, unnötigen Stress. 

Vielen Dank!

Dies sind nun die Tiere, die gerne adoptiert werden möchten:

SchroederKater Schröder wurde etwa 2015 geboren und erwartet von seinen neuen Menschen am Anfang Geduld und eine etwas längere Eingewöhnungszeit.

Der knuffige schwarze Kater tut zu Beginn so, als sei er ganz zurückhaltend und misstrauisch, in Wirklichkeit schlummert in ihm aber ein wahrer Kampfschmuser. 

Da Schröder sich auch als verträgliche Zweitkatze eignet, wäre es toll, wenn er zu einem verträglichen Artgenossen umziehen könnte, der ihm die Eingewöhnung erleichtern würde.

MiaEtwa drei Jahre jung dürfte die dunkel gestromte Hündin Mia sein, die in ihrem bisherigen Leben entweder zu wenige, zu wenige gute oder zu schlechte Erfahjrungen gemacht hat. Denn die "Old English Bulldog" - Hündin zeigt sich hier ängstlich und wenig erzogen, weshalb wir unbedingt den nachhaltigen Besuch einer Hundeschule anraten. Mit anderen Hunden verträgt Mia sich ebenfalls nicht.

Wenn man diese liebe und verspielte Hündin aber in sein Herz geschlossen hat, findet man in ihr eine freundliche, stubenreine und aufgeweckte Begleiterin, die auch mal alleine bleiben kann.

Lucky Luke
Luke wurde mittlerweile ohne Lucky vermittelt. Dieser sitzt nun in der coolen Katzen-WG und wartet dort auf baldige Abholung!

"Karl-Gustav" heißt natürlich Luke, der Webmaster wollte nur die logische Erwartung durchbrechen und für Verblüffung sorgen, ein mäßiger Scherz, nur semi gelungen, schon klar. Jedenfalls sind diese beiden Kater ein echtes Traumpaar, welches bitte auch als geschlossene Einheit vermittelt werden möchte. Beide sind graugetigert-weiß, Lucky, der etwas kleinere Kamerad AUF dem Kratzbaum, stammt etwa aus dem Jahr 2016, Luke, der etwas größere Schnuckel IN der Kuschelhöhle, etwa aus dem Jahr 2015. 

Während Luke noch etwas zurückhaltender wirkt, ist er aber dennoch dankbar für jede Streicheleinheit, die er dann auch gerne annimmt. Lucky hingegen ist sehr neugierig, geht voran und sucht Kontakt, ist dabei aber unsicher und lässt sich dann -im Moment- doch lieber noch nicht streicheln. Kater halt! Beide Kumpel möchten nach der üblichen Eingewöhnungszeit in ihrem neuen Zuhause wieder Freigang bekommen.

MarlaDie schwarze Labrador - Mischlingshündin Marla versprüht rassetypisch ganz viel Charme und Energie. Die etwa 2015 geborene Hündin spielt für ihr Leben gerne mit Menschen und mit Spielzeug und muss sicherlich auch mal gebremst werden. Marla ist bereits top stubenrein, verträgt sich aber nicht gut mit anderen Hunden und möchte also keinen weiteren Hund in ihrem neuen Zuhause haben.

An ihrer Erziehung sollte ingesamt am besten noch, vielelicht sogar in einer Hundeschule, gearbeitet werden, gerade ihr Jagdtrieb könnte noch besser kontrolliert werden.

ChibsLeider wird es wohl noch einige Zeit dauern, bis die neue Katzenschutzverordnung endgültig sichtbaren Erfolg zeigt. Bis dahin werden wir auch weiterhin viele Jung- und "Jüngst"-Katzen in der Vermittlung anbieten können / müssen. Es gibt also nach wie vor keinen Grund, die eigenen Katzen unkastriert draußen herumlaufen zu lassen oder Katzen vom Züchter / Vermehrer / Internet oder sonstwo her zu "kaufen".

Diesmal bieten wir viele süße Kitten verschiedenen Alters an, die beiliegenden Fotos dienen lediglich als Symbol.
Sie werden nur zu zweit oder zu einer lieben / verträglichen vorhandenen Katze vermittelt. 

Über Charakter und Vorlieben kann man in diesem Alter bisher nur so viel sagen: fressen, schlafen, kuscheln und vor allem: SPIELEN!!!! 

Wichtige Hinweise zu unseren scheuen Katzen!

HerbertDieser prachtvolle Hahn hört zwar leider nicht auf den Namen Herbert, aber das kann ja noch kommen... - Herbert gehört zu der den Riesenhühnern angeschlossenen alten Hühnerrasse der Brahmas. Vor allem durch ihren sehr breiten und kräftigen Körperbau, den üppigen Feder- und Daunenreichtum, die ausgeglichene Form und reich befiederte Läufe, die massige Gestalt, ihre würdige Haltung und ihr anmutiges Schreiten werden sie allgemein sehr geschätzt.

Herbert selbst zeigt sich hier, wie es sich für einen Hahn gehört: Er ist sehr dominant und eindeutig Chef im Ring. Herbert wird mit Schutzvertrag an Kenner und Hühnerfreunde in ein artgerechtes Zuhause vermittelt, der ist natürlich nicht zum ESSEN da!

EddyGerade mal ein Jährchen hat der liebe Eddy erst auf dem Buckel, der nun ab sofort eine neue Bleibe mit Freigang sucht.

Der fast gänzlich schwarze Jungkater wurde hier bereits kastriert und zeigt sich altersgemäß sehr aufgeweckt, verspielt, neugierig, aktiv und auch verschmust.

Artgenossen mag er je nach gegenseitiger Sympathie, das müsste abgeklärt bzw. versucht werden.

BorisWie wohl so ziemlich alle seine Artgenossen liebt auch Labrador Boris das Wasser, er tobt und spielt für sein Leben gerne im und am kühlen Nass. Der etwa sechs Jahre junge, kastrierte Rüde hat bisher offensichtlich noch kaum Erziehung bzw. Anleitung  genießen dürfen, weshalb wir für und mit ihm den Besuch einer Hundeschule empfehlen.

Andere Hunde mag Boris gar nicht so gerne, auch das sollte unter fachlicher Anleitung desensibilisiert werden. Ansonsten ist Boris aber ein ganz lieber, verspielter Geselle, der alle Menschen, seien es Männer, Frauen, Erwachsene oder Kinder gerne mag.