Vermittlung

In diesem Bereich stellen wir Ihnen unsere Vermittlungskandidaten vor. Es gibt die Kategorien Hunde, Katzen, Kleintiere (Kaninchen, Meerschweinchen etc.) und "Andere".
In der Oberkategorie Vermittlung finden Sie alle Tiere in absteigender Aktualität. In den jeweiligen Unterkategorien sind die Tiere in genau entgegengesetzter Reihenfolge (aufsteigende Aktualität) angeordnet, um gerade den älteren Bewohnern auch die Chance zu geben, Interessenten zu finden.

Wichtig:

Bitte lesen Sie vor einem Besuch oder einer Kontaktaufnahme in Ihrem, unserem und vor allem im Interesse der Vermittlungskandidaten unbedingt

  1. unsere allgemeinen Informationen zur Vermittlung,
  2. die wichtigen Fragen, die sich jeder vor der Adoption eines Tieres stellen und positiv beantworten sollte
  3. und die Übersicht über die Vermittlungsgebühren.

 

Hinweis bezüglich nur ernst gemeinter Anfragen bei Katzen

Aufgrund der momentan leider noch so sehr beengten Situation im und am Katzenhaus befinden sich die meisten Katzen in nicht für Besucher zugänglichen Bereichen, wo sie stressfrei leben und versorgt werden können. Den Katzen geht es dort sehr gut, es ist aber leider zu eng und wäre für alle Beteiligten zu stressig, auch diese eher engen Bereiche für Besucher zugänglich zu machen. 

Falls Sie also Katzen aus diesem Bereich sehen wollen, beantworten Sie bitte folgende Frage mit "Ja": "Wir haben uns im Vorfeld schon über die Katze erkundigt und sind zu 99% sicher, sie auch gleich mitzunehmen." Manchmal sind Menschen für Katzen aus diesen Bereichen da, bei denen sich nach einem kompletten Rundgang durch die meisten Bereiche herausstellt, dass sie momentan noch gar keine Tiere haben wollen/können. Es sind alle herzlich willkommen zu gucken, aber Tiere aus den nicht zugänglichen Bereichen werden nur bei konkretem Interesse nach vorne geholt, um ihnen den Einfangstress zu ersparen.

Dazu noch eine Bitte: Wenn Sie ernsthaft vorhaben, eine oder mehrere Katzen von uns zu adoptieren, bereiten Sie sich bitte vor:

  • Richten Sie Ihr Zuhause katzengerecht her und schaffen Sie ggf. eine geeignete Umgebung für die anfängliche räumliche Trennung und dann langsame und behutsame Zusammenführung von bereits vorhandenen Katzen mit Neuankömmlingen. Tipps dazu finden Sia im Internet und bei uns.
  • Und wenn Sie Ihre Transportkörbe mitbringen, dann statten Sie diese doch bitte auch mit Decken / Handtüchern und geeigneten Abdeckungen aus, eine völlig leere Transportbox bereitet der umziehendne Katze unzumutbaren, unnötigen Stress. 

Vielen Dank!

Dies sind nun die Tiere, die gerne adoptiert werden möchten:

KilianKilian ist am 1.1.2010 geboren und somit 6 Jahre alt geworden. Der sportliche Rottweilerrüde lebte die letzten Jahre in Zwingerhaltung und muß nun ein wenig wieder an die soziale Haltung herangeführt werden. Das heißt, er ist erstmal mißtrauisch bei Fremden und braucht etwas Zeit, um jemandem zu vertrauen. Auch ist er aufgeregt bei Hundebegegnungen, daran muß auch gearbeitet werden.

Der Hund braucht erfahrene Halter, die ihn wieder vertrauen lassen und ihn auslasten können, denn er bettelt förmlich um Zuwendung und Bewegung, wenn er jemanden ins Herz geschlossen hat. Hier beobachtet er am liebsten immer seine Bezugsperson, um ja nichts zu verpassen, vor allem keinen Spaziergang. 

Weitere Tiere möchte er lieber nicht um sich haben, sein Verhältnis zu Kindern kann ich hier nicht gut einschätzen, deshalb im Zweifelsfall: lieber nicht! zu lange hat der Hund isoliert gelebt und muß erstmal wieder zurück ins volle Leben. 

Standort: Fürstenau, Hortus Animalis

05457-9330046; 0175 9057538 

Matogeb. 11.1.2014, kastriert

Der Wirbelwind Mato ist ein echter Wildfang und erträgt den Tierheimaufenthalt mehr schlecht als recht. Die Langeweile beutelt ihn mehr als Crazy, denn Mato hat ungleich mehr Temperament. Da ihn niemand so richtig auslasten kann, müssen nach wie vor die Einrichtungsgegenstände herhalten. 

Ein interessanter Hinweis auf seine mögliche Rassezusammensetzung liess mich aufhorchen: Bordercollie mit evtl .Münsterländer oder anderer Jagdhundmix?? möglich wäre es und würde sein umtriebiges Verhalten eher erklären... - jedenfalls sucht der junge Herr endlich ein Zuhause, in dem man mit soviel Temperament umgehen kann und will. 

Mato sucht!!

Bei Interesse bitte nicht im Tierheim OS, sondern nur hier melden: 0175 9057538

Weitere Fotos und Informationen: https://www.facebook.com/Hortus.Animalis/posts/896699703753457

Balou

Für Balou suchen wir unbedingt direkt den RICHTIGEN Menschen mit Herdenschutzhunderfahrung, also eine Einzelperson, der sein Schicksal und seine Zukunft am Herz liegen, und die bereit ist, mit Balou zu arbeiten und ihn artgerecht zu behandeln. Balou wurde im September erst zwei Jahre alt, und obwohl ein Mischlingsrüde, wird er sicherlich eine gehörige Portion Herdenschutzhund "mitbekommen" haben, denn er bewacht und beschützt seine Menschen, seine Umgebung, seine Heimat.

Balou ist natürlich stubenrein und sucht dringend ein großes Grundstück mit großem Garten und vielen Aufgaben, gerne auch zur Bewachung. Balou tritt durchaus selbstbewusst auf, altersgemäß sucht er gerade herauszufinden, wo seine Grenzen sind. Dazu ist er aber sehr gelehrig und verspielt. Der Rüde besitzt bereits eine sehr gute Grunderziehung, die sich auch anwenden bzw. abrufen lässt, er verträgt sich auch grundsätzlich mit anderen Tieren, wenn er ihnen auf Augenhöhe begegnen kann (und es keine Futterrivalität gibt!). Im Tierheim sind viele Besucher oft von seinem Verhalten abgeschreckt, aber ein pubertierender Kraftprotz wie Balou will leben und laufen und arbeiten und -allen erleichternden Bemühungen im Tierheim zum Trotz- nicht eingesperrt sein, deshalb verhält er sich "hinter Gittern" scheinbar so unruhig. Besonders aber seit seiner Kastration bleibt er "draußen", an der Leine nun schon deutlich ruhiger.

BusterDer etwa acht bis neun Jahre alte Buster liebt Stöckchen über alles! Überall, wo er geht und steht, hält er nach ihnen Ausschau und er nimmt auch immer einige davon nach seinem Auslauf auf der Wiese oder nach dem Gassigehen mit in seine Box. In unbekannten Situationen und gegenüber Fremden verhält Buster sich zu Beginn sehr vorsichtig, ja sogar wachsam. Wir können schwerlich einschätzen, welche Erfahrungen dieser Fundhund bisher schon machen musste.

Ansonsten ist er sehr stubenrein und kann auch mal alleine bleiben.Beim Laufen beachtet er andere Hunde nicht, ist als Zweithund aber nicht so gut geeignet. Buster ist gut erzogen, geht gut an der Leine, mag aber Fremde nicht so gerne. Wir empfehlen diesen irgendwie ja schon liebenswerten Hund insgesamt eher an hundeerfahrene Menschen.

Etwa sieben bis acht Jahre alt ist Tyson, ein kanarische Dogge- / Schäferhund-Mix. Tyson sucht nach einem kurzen Vermittlungsintermezzo nun hundeerfahrene Halter, die bereit sind, mit ihm sportlich aktiv zu sein. Mit Hunden und Katzen ist er aufgrund seines eher dominanten Charakters nicht verträglich.

Wenn Tyson aber einen Menschen akzeptiert, ist er sehr lieb und verschmust und kann sich kaum von den geliebten Menschen trennen, weil er dann eben sehr anhänglich und treu ist. Zu diesen wirklich liebenswerten Eigenschaften (Tyson ist ein echter Partner) kommt noch hinzu: Tyson ist natürlich stubenrein und sportlich!

Wenn das so weitergeht, wird Tyson wohl sein restliches Leben im Tierheim verbringen, vielen Dank an die Menschen, die ihn damals verkorkst haben :'(

Achtung - Achtung - Achtung!

Im Tierheim gibt es immer viele Katzen, die hier gar nicht alle verlinkt werden können! Bitte kaufen Sie keine Katzen! Bitte nehmen Sie keine Katzen von unseriösen Vermehrern oder Bauernhöfen auf!

Niemand wird je bestreiten wollen, dass natürlich auch konkret diese Katzen Pflege und Zuwendung verdienen, an der strukturellen Misere der Katzenschwemme wird sich aber nie etwas ändern, solange die sorglosen Vermehrer ihre Katzen nicht kastrieren lassen, da "sie den Nachwuchs ja immer günstig 'loswürden'". Im Tierschutz finden Sie so viele Katzen aller Art und jedes Alters, die alle ein wunderbares neues Zuhause verdient haben!

Wichtige Hinweise zu unseren scheuen Katzen!

Hinweis bezüglich nur ernst gemeinter Anfragen bei Katzen

Rupert 01Aufgrund der momentan leider noch so sehr beengten Situation im und am Katzenhaus befinden sich die meisten Katzen in nicht für Besucher zugänglichen Bereichen, wo sie stressfrei leben und versorgt werden können. Den Katzen geht es dort sehr gut, es ist aber leider zu eng und wäre für alle Beteiligten zu stressig, auch diese eher engen Bereiche für Besucher zugänglich zu machen. 

Falls Sie also Katzen aus diesem Bereich sehen wollen, beantworten Sie bitte folgende Frage mit "Ja": "Wir haben uns im Vorfeld schon über die Katze erkundigt und sind zu 99% sicher, sie auch gleich mitzunehmen." Manchmal sind Menschen für Katzen aus diesen Bereichen da, bei denen sich nach einem kompletten Rundgang durch die meisten Bereiche herausstellt, dass sie momentan noch gar keine Tiere haben wollen/können. Es sind alle herzlich willkommen zu gucken, aber Tiere aus den nicht zugänglichen Bereichen werden nur bei konkretem Interesse nach vorne geholt, um ihnen den Einfangstress zu ersparen.

Dazu noch eine Bitte: Wenn Sie ernsthaft vorhaben, eine oder mehrere Katzen von uns zu adoptieren, bereiten Sie sich bitte vor:

  • Richten Sie Ihr Zuhause katzengerecht her und schaffen Sie ggf. eine geeignete Umgebung für die anfängliche räumliche Trennung und dann langsame und behutsame Zusammenführung von bereits vorhandenen Katzen mit Neuankömmlingen. Tipps dazu finden Sia im Internet und bei uns.
  • Und wenn Sie Ihre Transportkörbe mitbringen, dann statten Sie diese doch bitte auch mit Decken / Handtüchern und geeigneten Abdeckungen aus, eine völlig leere Transportbox bereitet der umziehendne Katze unzumutbaren, unnötigen Stress. 

Vielen Dank!