Vermittlung

In diesem Bereich stellen wir Ihnen unsere Vermittlungskandidaten vor. Es gibt die Kategorien Hunde, Katzen, Kleintiere (Kaninchen, Meerschweinchen etc.) und "Andere".
In der Oberkategorie Vermittlung finden Sie alle Tiere in absteigender Aktualität. In den jeweiligen Unterkategorien sind die Tiere in genau entgegengesetzter Reihenfolge (aufsteigende Aktualität) angeordnet, um gerade den älteren Bewohnern auch die Chance zu geben, Interessenten zu finden.

Wichtig:

Bitte lesen Sie vor einem Besuch oder einer Kontaktaufnahme in Ihrem, unserem und vor allem im Interesse der Vermittlungskandidaten unbedingt

  1. unsere allgemeinen Informationen zur Vermittlung,
  2. die wichtigen Fragen, die sich jeder vor der Adoption eines Tieres stellen und positiv beantworten sollte
  3. und die Übersicht über die Vermittlungsgebühren.

 

Hinweis bezüglich nur ernst gemeinter Anfragen bei Katzen

Aufgrund der momentan leider noch so sehr beengten Situation im und am Katzenhaus befinden sich die meisten Katzen in nicht für Besucher zugänglichen Bereichen, wo sie stressfrei leben und versorgt werden können. Den Katzen geht es dort sehr gut, es ist aber leider zu eng und wäre für alle Beteiligten zu stressig, auch diese eher engen Bereiche für Besucher zugänglich zu machen. 

Falls Sie also Katzen aus diesem Bereich sehen wollen, beantworten Sie bitte folgende Frage mit "Ja": "Wir haben uns im Vorfeld schon über die Katze erkundigt und sind zu 99% sicher, sie auch gleich mitzunehmen." Manchmal sind Menschen für Katzen aus diesen Bereichen da, bei denen sich nach einem kompletten Rundgang durch die meisten Bereiche herausstellt, dass sie momentan noch gar keine Tiere haben wollen/können. Es sind alle herzlich willkommen zu gucken, aber Tiere aus den nicht zugänglichen Bereichen werden nur bei konkretem Interesse nach vorne geholt, um ihnen den Einfangstress zu ersparen.

Dazu noch eine Bitte: Wenn Sie ernsthaft vorhaben, eine oder mehrere Katzen von uns zu adoptieren, bereiten Sie sich bitte vor:

  • Richten Sie Ihr Zuhause katzengerecht her und schaffen Sie ggf. eine geeignete Umgebung für die anfängliche räumliche Trennung und dann langsame und behutsame Zusammenführung von bereits vorhandenen Katzen mit Neuankömmlingen. Tipps dazu finden Sia im Internet und bei uns.
  • Und wenn Sie Ihre Transportkörbe mitbringen, dann statten Sie diese doch bitte auch mit Decken / Handtüchern und geeigneten Abdeckungen aus, eine völlig leere Transportbox bereitet der umziehendne Katze unzumutbaren, unnötigen Stress. 

Vielen Dank!

Dies sind nun die Tiere, die gerne adoptiert werden möchten:

Gaga 05Berner - Sennen - / Collie - Mix Gaga wirkt wirklich nur "gaga", wenn sie in ihrer Box sitzen muss, da wurde es dem Webmaster heute schon etwas mulmig, als Gaga dort eben wie ein Flummi an den Gitterstäben herumsprang. Als sie dann aber zum Fototermin herauskam - was für eine Verwandlung! Eine Traumhündin: total lieb, ruhig, entspannt und ausgeglichen zeigte sie sich dann bei den Fotos und bot fast von sich aus vielversprechende Posen an... ;)

Gagas einziges Problem ist nur leider, dass sie absolut keine anderen Hunde mag. Und das ist eben auch schon zu einem Problem geworden bzw. aufgebauscht worden, worunter sie nun zu leiden hat. Wenn Sie sich für sie interessieren, kommen Sie gerne vorbei und lernen Sie diese nette Hündin kennen. Frau Zuraski berät Sie dann gerne und erläutert auch noch alle weiteren Details, die es zu beachten gibt.

Gaga ist sehr verspielt, mag Bälle, Wasser, läuft viel und gerne und zeigt sich hier grundsätzlich nur von ihrer besten Seite. Wenn sie halt nicht mit anderen Hunden konfrontiert wird. An ihrer Erziehung kann man allerdings auch noch etwas arbeiten, gerne auch in einer Hundeschule.

 

Moe 05Etwa fünf Jahre jung ist Moe und trotz seines besten Alters kann er gerne noch etwas Erziehung vertragen. Der reinrassige Dogo Argentino mag Menschen sehr, sehr gerne, er selbst ist in einer Familie mit Kindern aufgewachsen und das alles hat auch sehr gut geklappt. Die Umstände, warum unser Rüde dort nicht bleiben konnte, werden nicht hier im Internet breitgetreten, können aber gerne in einem persönlichen Gespräch vor Ort erläutert werden. 

Der liebe, freundliche Moe zeigt jederzeit seine Qualitäten als ein toller Familienhund, wenn es da nicht eine mehr oder weniger kleine Einschränkung gäbe: Er mag absolut gar keine anderen Tiere! Gar nicht, überhaupt nicht. Es stellt sich natürlich die Frage, inwieweit daran im Rahmen der Erziehung und Hundeschule vielleicht noch erfolgreich gedreht werden könnte.

Wenn Sie sich für Moe interessieren, kommen Sie gerne vorbei und lernen Sie ihn kennen. Frau Zuraski berät Sie dann ausführlich und erläutert auch noch alle weiteren Details, die es zu beachten gibt.

 

Drago 04Staff - Mix Drago sucht eher hundeerfahrene Menschen, die auch noch an seiner Erziehung arbeiten wollen und können, am besten mit dem Besuch einer Hundeschule, denn der etwa drei Jahre junge Rüde durfte bisher wohl immer alles so machen, wie er wollte, vielleicht wurde er ja auch nur vernachlässigt und zu viel alleine gelassen?

Davon abgesehen zeigt Drago hier einen großen Spieltrieb, mag Bälle aller Art, geht gerne spazieren und die Welt entdecken und er blüht besonders dann auf, wenn er souverän und verlässlich geführt wird und er sich auf seinen Ausführer verlassen und an ihm orientieren kann.

Sehr gut könnte Drago auch zu einer verträglichen Hündin als Zweithund umziehen. Wenn die Sympathie stimmt. Grundsätzlich verträglich ist er jedenfalls. Er ist halt ein Schlawiner, ein "kleiner" Heini :)

 

Cleo 05Die "kleine" Cleo schätzen wir zwar auf erst ein Lebensjahr, aber dennoch gehört sie als reinrassige Cane Corso doch eher zu den größeren Vertreterinnen der domestizierten Wölfe... ;)

Cleo ist wirklich noch ganz jung, hat entweder zu viel oder zu wenig erlebt, jedenfalls wirkt sie zurzeit etwas verstört, sogar ängstlich und ihr fehlt eindeutig das Vertrauen in klare, verlässliche Menschen. Deswegen ist es wichtig, dass sie möglichst bald zu tollen Menschen umziehen darf, die ihr zeigen, wie schön so ein Hundeleben sein kann. Cleo könnte zum Beispiel auch prima als Zweithündin mit einem freundlichen, verträglichen, souveränen Rüden leben, an dem sie sich dann orientieren kann.

Ansonsten braucht sie noch Erziehung und Führung, zeigt aber bereits hier altersgemäß ganz viel Spieltrieb, sie ist lieb, freundlich und dürfte sich zu einem wahren Traumhund entwickeln, wenn sie denn erst einmal Vertrauen gefasst und auch zurückbekommen hat.

 

Idefix 01Der kleine Jagdterrier Idefix kann nicht viel älter als ein Jahr jung sein und jeder fragt sich, warum dieser nette, liebe, aufgeweckte und lebendige Rüde im Tierheim gelandet ist. Idefix mag Menschen, spielt ganz toll, hört auch schon ganz gut auf Grundkommandos und versucht sich an "seinen" Menschen zu orientieren.

Der einzige Umstand, den es zu beachten gibt: Idefix kann (noch) nicht alleine bleiben! Dann bellt er und kann auch nicht entspannen. Das bedeutet, dass wir ihn gerne entweder in eine Familie vermitteln möchten, wo er immer dabei sein kann, oder zu Menschen, die (vielleicht gemeinsam mit einem Hundetrainer) an dieser Schwäche arbeiten können. Beides dürfte langfristig erfolgreich sein. Ansonsten ist Idefix wirklich ein ganz prima Hundemann.

 

 

Uhu 04Den jungen, aktiven Jagdhund merkt man unserem Senior Uhu nur noch ganz selten an. Nach einem langen, hoffentlich überwiegend glücklichen Leben wurde er nun von seinen undankbaren Menschen ausgesetzt. Weil er eine recht hohe Stimme beim Bellen zeigt, haben wir ihn Uhu genannt, es klingt ein bisschen so.

Uhu sucht auf seine alten Tage nun schnell und kurzfristig freundliche Menschen mit ganz großem Herzen, die bereit sind, ihm seine letzten Monate hier auf Erden zu verschönern. Er ist offensichtlich recht traurig, nicht mehr bei Menschen im Wohnzimmer leben zu dürfen. Große Aktivitäten, Spiele oder Läufe verlangt er gar nicht mehr, er geht durchaus noch ganz gerne vernünftige Wegstrecken spazieren und ist ansonsten glücklich, wenn er einfach noch bei "seinen" neuen Menschen leben darf und ein schönes Plätzchen bekommt. 

Er ist verträglich, freundlich, gut erzogen.

 

Arslan 01

Der knuffige Arslan dürfte so etwa drei Jahre alt sein und passt, wie es sich für einen echten Kangal nun einmal gehört, ganz prima auf seine Familie und sein Grundstück auf. Für Arslan, der sich zwar ganz lieb und freundlich zeigt, suchen wir dennoch eher hundeerfahrene Menschen, denn er hat bisher offensichtlich noch überhaupt keine Erziehung genießen dürfen. Vielleicht wurde er ja auch deswegen ausgesetzt?

Arslan möchte bitte ein etwas größeres Grundstück mit Garten, wo er für seine Familie nach dem Rechten sehen kann. Ansonsten finden Sie hier einen sehr wachsamen, munteren und aufgeweckten, aber eben auch völlig unerzogenen Hund. Er ist nicht ungezogen ( = böse), aber eben unerzogen ( = ein Kasper, Clown).