Vermittlung

In diesem Bereich stellen wir Ihnen unsere Vermittlungskandidaten vor. Es gibt die Kategorien Hunde, Katzen, Kleintiere (Kaninchen, Meerschweinchen etc.) und "Andere".
In der Oberkategorie Vermittlung finden Sie alle Tiere in absteigender Aktualität. In den jeweiligen Unterkategorien sind die Tiere in genau entgegengesetzter Reihenfolge (aufsteigende Aktualität) angeordnet, um gerade den älteren Bewohnern auch die Chance zu geben, Interessenten zu finden.

Wichtig:

Bitte lesen Sie vor einem Besuch oder einer Kontaktaufnahme in Ihrem, unserem und vor allem im Interesse der Vermittlungskandidaten unbedingt

  1. unsere allgemeinen Informationen zur Vermittlung,
  2. die wichtigen Fragen, die sich jeder vor der Adoption eines Tieres stellen und positiv beantworten sollte
  3. und die Übersicht über die Vermittlungsgebühren.

 

Hinweis bezüglich nur ernst gemeinter Anfragen bei Katzen

Aufgrund der momentan leider noch so sehr beengten Situation im und am Katzenhaus befinden sich die meisten Katzen in nicht für Besucher zugänglichen Bereichen, wo sie stressfrei leben und versorgt werden können. Den Katzen geht es dort sehr gut, es ist aber leider zu eng und wäre für alle Beteiligten zu stressig, auch diese eher engen Bereiche für Besucher zugänglich zu machen. 

Falls Sie also Katzen aus diesem Bereich sehen wollen, beantworten Sie bitte folgende Frage mit "Ja": "Wir haben uns im Vorfeld schon über die Katze erkundigt und sind zu 99% sicher, sie auch gleich mitzunehmen." Manchmal sind Menschen für Katzen aus diesen Bereichen da, bei denen sich nach einem kompletten Rundgang durch die meisten Bereiche herausstellt, dass sie momentan noch gar keine Tiere haben wollen/können. Es sind alle herzlich willkommen zu gucken, aber Tiere aus den nicht zugänglichen Bereichen werden nur bei konkretem Interesse nach vorne geholt, um ihnen den Einfangstress zu ersparen.

Dazu noch eine Bitte: Wenn Sie ernsthaft vorhaben, eine oder mehrere Katzen von uns zu adoptieren, bereiten Sie sich bitte vor:

  • Richten Sie Ihr Zuhause katzengerecht her und schaffen Sie ggf. eine geeignete Umgebung für die anfängliche räumliche Trennung und dann langsame und behutsame Zusammenführung von bereits vorhandenen Katzen mit Neuankömmlingen. Tipps dazu finden Sia im Internet und bei uns.
  • Und wenn Sie Ihre Transportkörbe mitbringen, dann statten Sie diese doch bitte auch mit Decken / Handtüchern und geeigneten Abdeckungen aus, eine völlig leere Transportbox bereitet der umziehendne Katze unzumutbaren, unnötigen Stress. 

Vielen Dank!

Dies sind nun die Tiere, die gerne adoptiert werden möchten:

Arco 03DSH - Rüde Arco hat eigentlich alles, was ein junger und beliebter Familienhund so vorweisen sollte, mit einer Ausnahme: eine umfassende Erziehung. Der etwa im Jahre 2014 geborene Schäferhund - Rüde ist sehr verspielt und liebt lange, ausgiebige und spannende Spaziergänge. Nur zu gern entdeckt er mit seinen Menschen die Welt und erforscht die direkte und weitere Nachbarschft.

Arco ist natürlich auch zuverlässig stubenrein, sollte aber mit seinen neuen Menschen unbedingt eine Hundeschule besuchen, um mehr Gelassenheit, Grundkommandos und Benehmen zu lernen.

 

Back 01Jetzt wissen wir endlich, was Arnie als "Terminator" meinte, als er ständig betonte: "I'll be BACK!" - Er wollte als ein netter, etwa sieben Jahre junger Ridgeback - Mix zurückkommen und die Bude mal so richtig rocken! ;)

Doch Spaß beisiete, unser rot-brauner Rübe "Back" stellt sich gegenüber unbekannten Menschen und Situationen erst einmal ängstlich, wird dann aber seeeehr zurtraulich, wenn er merkt, dass alles gut ist und ihm niemand etwas Böses tun möchte. Dann wird er zu einem wahren Kuschel- und Schmusemonster. Back ist natürlich stubenrein und kann auch mal alleine bleiben, ohne gleich Terror zu schieben.

 

Stinker 03Die Vorzüge und Freuden des ruhigen und beschaulichen Landlebens haben es Kater "Stinker" angetan, weshalb er sich solch eine Umgebung auch als neue und endgültige Heimat wünscht, auch ein Hof mit gelegentlichem Menschenkontakt wirkt durchaus attraktiv auf ihn.

Der etwa 5-6 Jahre junge Stinker macht seinem Namen nur manchmal alle Ehre, in jedem Fall aber hat er so seine Launen und die sind nicht immer gut. Außerdem braucht er regelmäßige Fellpflege, die isch am besten während der Fütterung schnell und unauffällig erledigen lässt. 

Kater Stinki mag zwar absolut keine anderen Katzen, verträgt sich aber durchaus mit seinem mneschenpersonal und lässt sich auch schon mal gerne am Kopf kraulen. Freigang wird gesucht und unbedingt eingefordert.

 

Pumba 02Hier kommt der so liebe und dankbare Pumba, dem in seinen bisherigen vier Lebensjahren offenbar wirklich übel mitgespielt wurde. Pumba kam mit sehr, sehr viel Übergewicht ins Tierheim, welches wir nun mit ihm gemeinsam versuchen peu a peu abzubauen. Aufgrund seiner bisherigen Fehlernährung braucht er ein spezielles Nieren- und Gelenkfutter, welches er aber gerne annimmt und auch gut verträgt.

Pumba verdient grundsätzlich die Bezeichnung Herzkater, lieber Charakter, Goldjunge: Gegenüber Menschen verhält er sich super lieb und auch mit all seinen Artgenossen pflegt er freundlichen Kontakt. Zurzeit kann er sich wegen seiner Körperfülle noch nicht so gut putzen, er ist also dankbar, wenn man ihm so lange noch dabei hilft und unterstützt, bis er wieder alles selbst im Griff bzw. auf der Zunge hat ;)

 

Jack 01Heutzutage können Katzen locker an die oder sogar über 20 Lebensjahre erreichen. In diesem Sinne ist Kater Jack so etwa auf halbem Weg, wir schätzen ihn auf mindestens 10, vielleicht auch etwas älter. Obwohl er altersbedingt ein paar Einschränkungen mitbringt, ist er ein ganz, ganz toller. lieber Kerl!

Jack sieht zwar fast nichts mehr, findet sich aber nach einer geduldigen und entspannten Eingewöhnungszeit in jeder überschaubaren Umgebung super zurecht, Aufgrund seines fortgeschrittenen Alters und vielleicht auch suboptimaler Ernährung brachte er auch eine Nierenschwäche mit, weshalb er Diätfutter bekommt, was er gut verträgt und seinen Zweck erfüllt. Da Jack an einem erhöhten Augendruck (bei Menschen Glaukom) leidet, bekommt er auch dagegen dauerhaft täglich eine Tablette. Bei uns klappt das super: Die Tablette wird in Leberwurst versteckt und er nimmt sie problemlos auf.

Jack ist einfach nur lieb, er spielt noch sehr gerne und genießt das Schmusen. Jedserzeit. Überall. Er wünscht sich nun ein ruhiges Zuhause bei netten, katzenfreundlichen Menschen in reiner Wohnungshaltung. Ein so tolles Tier hat sich das auch verdient!

 

Jack 02

Paco Karl 01Geduldige, erfahrene Katzenfreunde gesucht für ein äußerst liebenswertes Kater-Dream-Team!

Paco (ca. 2 Jahre) und Karl (ca. 1 Jahr) haben sich recht schnell hier im Tierheim zusammengefunden und sind seitdem ein unzertrennliches Paar. Karl (graugetigert-weiß) verhält sich bei anderen Katzen eher mißtrauisch, seinen Kumpel Paco (schwarz-weiß) aber liebt er.

Karl ist grundsätzlich verspielt und neugierig, lässt sich aber noch nicht gerne von Menschen anfassen, Paco wiederum lässt sich durchaus auch schon mal streicheln, kommt aber nicht freiwillig, sondern man muss sich ihm vorsichtig nähern und ihn erst einmal "überzeugen"...

Diese lieben Kater geben wir nur zusammen ab, an geduldige, erfahrene Tierfreunde, in einen ruhigen Haushalt ohne Kinder. Mit viel Geduld und Verständnis könnten die beiden noch zu menschenbezogenen, lieben und unverzichtbaren Mitbewohnern werden.

 

Paco Karl 02

DonutJungkater, Wildfang, Temperamentsbolzen! Mit etwa einem Lebensjahr befindet sich Jungkater Donut mitten in seinen Flegeljahren, er strotzt nur so vor Energie und Abenteuerlust! Donut ist sehr verspielt und kontaktfreudig, dazu verschmust und sehr menschenbezogen. Wenn sein Temperament mit ihm durchgeht, kann es schon mal vorkommen, dass er beim Spielen manchmal etwas rabiat agiert, da muss man dann als Mensch schon mal auf seine Finger aufpassen...

Eine Haltung als Einzelkater (mit Freigang und VIIIEEEELL Beschäftigung!) oder mit einem gleichgesinnten, ebenso temperamentvollen Artgenossen ist für diesen Schnuckel wohl die beste Lösung.