Vermittelt

Die Arbeit im Tierheim ist nicht nur anstrengend oder leider zu oft auch traurig. Manchmal können wir uns auch mit den vermittelten Tieren über ein Happy End freuen.

Tom 03

Auch Kater Tom hat ein schönes Zuhause verdient! Der etwa zwölf Jahre junge Kater dürfte schon einiges erlebt haben und nicht alles davon wird wunderschön gewesen sein. Deshalb istes nur allzu verständlich, dass er allem Neuen zuerst eher misstrauisch und zurückhaltend begegnet. 

So auch hier im Tierheim: Man darf ihn auf keinen Fall bedrängen, sonst reagiert er sehr schreckhaft und ängstlich. Aber er bleibt immer lieb und mit nur etwas Ruhe und Geduld lässt er sich sehr gerne streicheln.

Der rotgetigert-weiß-gefärbte Tom trägt eine Schilddrüsenüberfunktion mit sich herum, gegen die er täglich klaglos eine Tablette zu sich nimmt.

Karlchen

Unbedingt Freigang sucht der etwa neun Jahre junge schwarze Kater Karlchen, der wohl schon einige Zeit draußen leben und sich dort behaupten musste. Mit anderen Katzen schließt er auch nicht direkt Freundschaften, auch wenn Raufereien unterbleiben, kann Karlchen auch sehr gut alleine als Freigängerkater gehalten werden.

Zu seinem Charakter: Gegenüber Menschen, die er kennt und denen er vertraut, zeigt sich dieser liebe Kater als ein ganz verschmuster, zutraulicher und menschenbezogener Zeitgenosse, dessen Herz aber mit viel Geduld und Rücksicht erobert werden will. Das kann schon ein paar Monate dauern, aber dann wird er nie mehr gehen!

Mit Hunden verträgt sich Karlchen leider überhaupt nicht !

Schnute 06

BKH-Mix Schnute ist eine etwa 9-10 Jahre junge Katze, die offensichtlich bisher immer alleine in einer Familie, ohne Artgenossen und in reiner Wohnungshaltung gelebt hat. Sie ist abnsolut menschenbezogen, sehr, sehr lieb, verspielt und anhänglich.

Andere Katzen mag Schnute aber gar nicht und auch nach draußen zieht es sie nicht. Für Schnute wünschen wir uns deshalb eine nette Familie mit katzenfreundlichen Bezugspersonen, andie sie sich hängen kann, die sich mit ihr beschäftigen, mit ihr spielen und kuscheln.

Lenny

Dackel-Mix Lenny zeigt sich im Tierheim als wahrer Philanthrop und Sonnenschein: Der etwa 2010 geborene hellbraune Rüde ist stubenrein, geht gerne lange und ausgiebig spazieren undnimmt neugierig am Leben um sich herum teil. 

Katzen mag Lenny allerdings nicht sehr gerne und auch zu kleinen Kindern möchten wir ihn nicht vermittlen. Viel besser geeignet ist der grundsätzlich verträgliche Rüde als Zweithund für eine bereits vorhandene Hündin.

Lucy 02Meeri-Mädchen Lucy sucht ein nettes kastriertes Männchen zwecks Gründung einer Lebenspartnerschaft oder möchte mit Sack und Pack in eine freundliche Gruppe integriert werden. Lucys Alter wird auf etwa 1-2 Jahre geschätzt. Ansonsten ist sie lieb und niedlich, wie nicht anders zu erwarten 😊

Meerschweinchen mögen artgerechte, weitläufige Unterkünfte, keine billigen, kleinen Zwangskäfige, sie wollen gesundes Frischfutter und Beschäftigung. Ein Spielzeug für Kinder sind sie schon lange nicht!

 

Spike 01

Kuhkater Spikesucht ein Zuhause mit Freigang. Der etwa zwei Jahre junge weiß-schwarze Kater zeigt sich hier im Tierheim noch recht scheu, aber aufgrund seiner chronischen Augenentzündung hat er auch ein paar etwas unangenehme Behandlungen hinter sich, mit denen er nicht so einverstanden war. Das kommt übrigens davon, wenn einige Menschen es immer noch für ein Kavaliersdelikt halten, ihre Katzen unkastriert herumlaufen zu lassen.

Wichtige Hinweise zu unseren scheuen Katzen!

 

Mokka Momo 04

Die Geschwisterkatzen Mokka und Momo stammen etwa aus dem Spätsommer / Herbst 2017 und wurden selbstverständlich bereits kastriert. Weil sie sich so gut vertragen und einfachnur liebhaben, dürfen sie nur zusammen vermittelt und nicht getrennt werden.

Die schwarze Katze heißt Mokka, Kater Momo ist dann folglich der graumarmorierte Jungkater. Bei beiden bemerkt man trotz aller anfänglichen Scheu bereits jetzt altersgerecht große Neugierde und Spielspaß. Momo hat eine abgeheilte Verletzung auf dem rechten Auge, die ihn überhaupt nicht stört. Natürlich wurden beide bereits kastriert.

Poldi 02

Der graugetigert-weiße, bereits kastrierte Jungkater Poldi ist schlicht und einfach ein Traumkater: Bereits in seinem ersten Lebensjahr schmust er mit Katz und Mensch, möchte die ganze Welt umarmen, spielt gerne und verträgt sich mit allen Artgenossen.

Hier kann mensch wahrlich nichts falsch machen. Außer: Natürlich braucht Poldi dann auch diese Gesellschaft und viele soziale Kontakte!

Unterkategorien