Vermittelt

Die Arbeit im Tierheim ist nicht nur anstrengend oder leider zu oft auch traurig. Manchmal können wir uns auch mit den vermittelten Tieren über ein Happy End freuen.

Luna3

Wenn es um die wuschelig-schwarze Luna geht, sind sich alle TierpflegerInnen und GassigeherInnen einig: Luna ist einfach nur lieb! Die ungefähr 10 Jahre junge Labrador-Mischlingshündin kam im September 2017 als Fundhündin ins Tierheim Hellern, weshalb ihre Vorgeschichte unbekannt ist. Hier zeigt sie sich jedenfalls offen, zugänglich, kuschelig und als wahre Meisterin darin, mit Menschen Freundschaft zu schließen. Auch andere Hunde sind für den Sonnenschein kein Problem. Die Grundkommandos befolgt Luna ganz gut.

Eigentlich hätte die Hündin mit dem tollen Charakter schon längst ein neues Zuhause finden müssen! Einzig Katzen sind nicht gerade Lunas Ding – die sollte es im neuen Haushalt besser nicht geben. Dafür können wir uns die freundliche Hündin gut in einer Familie mit Kindern vorstellen.

Toni

Der rot-weiße Kater Toni zeigt sich zurzeit noch sehr scheu hier im Tierheim. Da er aber mit etwa 18 Lebensmonaten noch ganz jung ist, kann sich bei ihm noch viel ändern. Grundsätzlich empfehlen wir den hübschen Toni in Einzelhaltung mit Freigang.

Hinweis zu unseren scheuen Katzen!

Uhu 03

Ganz ängstlich und scheu zeigt sich der liebe und so unfassbar niedliche Jungkater Uhu derzeit noch im Tierheim, Doch der im Juni 2017 geborene schwarze Weißpunktkater wird ganz bestimmt noch viel zutraulicher werden. Wenn man ihn kommen lässt, mit Geduld, Verständnis und ganz in Ruhe...

Dodo

Der etwa ein Jahr junge Kater Dodo kennt sichnoch nicht so gut in der Welt aus, er ist ganz schüchtern und zurückhaltend und möchte die große, bunte. laute Welt erst einmal ganz von weitem beobachten und langsam und vorsichtig kennenlernen.

Der schwarz-weiße Dodo liebt aber bereits jetzt bei aller Schüchternheit ausgiebige Streicheleinheiten, sodass davon auszugehen ist, dass er in seinem neuen Zuhause noch auftauen wird. Dafür muss man ihm aber unbedingt ganz viel Zeit, Ruhe und Geduld zugestehen. Lassen Sie Dodo bitte von selbst kommen, er wird es Ihnen danken!

 

Frieda 02

Katze Frieda, ganz jung, noch sehr scheu, verträgt sich aber schon sehr gut mit ihren Artgenossen. Im Prinzip könnte sie auch eine Zwillingsschwester von

Franzi

sein, allerdings kommt sie mittlerweile schon zum Fressen vom Kratzbaum herunter und traut sich in Menschins Nähe.

Die etwa ein jahr junge Katze möchte auch in ihrem neuen Zuhause Gesellschaft von Artgenossen haben, mit denen sie spielen, toben, kuscheln kann.

Duffy4

Was für ein Albtraum für den lieben und sanften Duffy: Mit ca. 14 Jahren sitzt er nun im Tierheim, weil sein Besitzer gestorben ist. Obwohl der Mischlingsrüde schon seit August 2017 zur Vermittlung steht, hat sich bislang niemand für ihn interessiert – zu Unrecht, denn Duffy ist ein Traumhund! Von seinem Alter sollte sich niemand abschrecken lassen. Duffy erfreut sich bester Gesundheit ist immer noch ein aktiver Begleiter. 

Der rüstige Senior liebt Spaziergänge und benimmt sich auf diesen immer vorbildlich. Ziehen an der Leine oder gar Pöbeln sind ihm fremd. Da Duffy vorher in einem Rudel gelebt hat, ist er mit Artgenossen prima verträglich – er verhält sich diesen gegenüber eher unterwürfig. Katzen können Duffy nicht aus der Ruhe bringen, den Umgang mit ihnen kennt er. Aufgrund seines ausgeglichenen und unkomplizierten Charakters spricht außerdem nichts dagegen, Duffy in einen Haushalt mit Kindern zu vermitteln.

Fassen Sie sich ein Herz und ermöglichen Sie diesem durch und durch lieben Hund noch ein paar schöne Jahre! Er wird es Ihnen danken!

Maya

Katze Maya wird es wahrscheinlich schwerhaben, neue -wahrscheinlich sogar erste- Menschen zu finden, aber vielleicht (=hoffentlich!) entdeckt ja nun jemand sein Herz für dieses feine Katzenmädchen, wir würden es ihr so sehr wünschen! Die schwarz-weiße Maya dürfte etwa ca. 6-7 Jahre alt und damit im besten Katzenalter sein.

Anfang Mai 2016 hat sie bei uns im Tierheim fünf Welpen bekommen, mit denen sie bereits trächtig hier eingeliefert wurde.  Während ihre Welpen mittlerweile bereits alle vermittelt werden konnten, finden sich für Maya nur schwer Interessenten, auch weil sie anfangs hochaggressiv war.

Mittlerweile aber lässt sie sich schon ab und zu am Kopf streicheln. Sie reagiert auf andere Katzen aber eher ablehnend bis aggressiv und sollte deshalb später unbedingt Freigang bekommen. Da sie seit Ankunft hier etwas "strupselig" vom Fell her aussieht, ist sie getestet worden: FIV, Leukose und Corona sind aber alle negativ. Fassen Sie sich doch ein Herz, Maya ist auf ihre Art so liebenswert!

Holly 02

Die nette Schuldpattkatze Holly sitzt seit etwa drei Monaten im Tierheim und konnte sich naturgemäß in dieser kruzen Zeit noch nicht so gut an diese riesigen Menschen um sich herumgewöhnen.

Deshalb zeigt sich die liebe Holly zurzeit noch sehr ängstlich und scheu, doch das kann sich in einem neuen Umfeld mit viel Ruhe und Geduld (und vielleicht einem lieben Artgenossen) ja noch ändern, Holly selbst ist ja gerade erst einmal zwei Jahre ca. jung.

Unterkategorien