(0541) 442102, Zum Flugplatz 3, 49078 OS

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zuletzt geändert: 26. Juni 2019, 19:36

Externer Notfall: Katze Molly
Unser Verein möchte bei der Vermittlung eines ganz süßen Katzenmädchens helfen, das leider nicht mehr in seinem bisherigen Zuhause bleiben kann. Bitte wenden Sie sich bei Interesse NICHT an das Tierheim OS, sondern ausschließlich NUR an Frau Bendler unter Tel 0162 - 2478373 oder per Mail puhbaer1971...

Vermittelt

Die Arbeit im Tierheim ist nicht nur anstrengend oder leider zu oft auch traurig. Manchmal können wir uns auch mit den vermittelten Tieren über ein Happy End freuen.

Erst etwa ein Jahr alt ist die süße Katze Erna, die dennoch bereits kasztriert ist, wie es sich heutzutage für Katzen ja auch gehört. Erna mag grundsätzlich Kater, mit Katzen verträgt sie sich jedoch nicht so gut. Dafür ist sie Menschen gegenüber sehr lieb und verschmust, bei dem Fototermin allerdings war so ziemlich alles spannender als die Kamera und der Kameramann, sodass Erna lieber fröhlich die Gegend erkundete, anstatt zu posieren... ;)

 

In ihrem neuen Zuhause möchte die...

kornnatter

Diese Kornnatter wurde am 20.08.2013 in Osnabrück gefunden und daraufhin, weil es kein anderes Unterbringungsangebot gab, ins Tierheim gebracht.

Vielleicht vermißt sie ja doch noch jemand oder es interessiert sich ja jemand für diese Exotin?

Die Haltung bei uns ist wirklich kein Dauerzustand, da die Haltungsbedingungen hier nicht optimal sind, denn wir sind für Reptilien überhaupt nicht eingerichtet.

Emmi

Die hellbraune Mischlingshündin Emmi gerhört trotz ihrer noch recht jungen Jahre eher zu den ruhigeren Vertreterinnen. Emmi dürfte etwa Ende 2010 geboren sein, geht aber beileibe nicht mehr über Tische und Bänke. Vielmehr erlebt man Emmi als eine ganz süße und liebe Hündin, die manchmal sogar etwas ängstlich auf neue, hektische oder laute Situationen reagiert. Nähert man sich ihr aber langsam und ruhig, kommt sie einem bald neugierig und freundlich entgegen.

Emmi ist stubenrein und mag gerne...

ella

Erst etwa drei Jahre alt und doch leider schon fast blind... :(
Ella hatte es bisher sicher nicht leicht im Leben und man kann von Glück reden, dass sie gefunden und ins Tierheim gebracht wurde, denn mit ihrer Behinderung kann sie draußen nicht für sich selbst sorgen. Deshalb sollte sie auch in eine reine Wohnungshaltung kommen, in der man sich um sie kümmert.

Weil Ella sich nicht auf ihre optischen Sinne verlassen kann, bleibt sie immer sehr vorsichtig, wirkt oft schreckhaft und unsicher...

Else

Das Riesen-Widdermädchen Else wurde gefunden und sucht dringend ein neues Zuhause mit einem passenden Partner.  Else ist sehr  menschenbezogen und lässt sich gerne streicheln. Sie ist neugierig und sehr lebhaft und muss überall ihre Nase hineinstecken.

Else braucht viel Platz und ist wahrscheinlich, ihrem Verhalten nach zu urteilen, Freilauf im Haus gewohnt. Voraussetzung für eine artgerechte Haltung und Vermittlung ist ein Artgenosse oder die Integrierung in...

Der Australian-Shepherd-Rüde Digger wurde am 6.2. aufgefunden. Er ist wahrlich ein typischer Aussie: Er ist sehr sportlich, braucht unbedingt tägliche und abwechslungsreiche Aufgaben und ordentlich sportliche Betätigung. Sportskanone Digger ist wirklich lieb und sehr gelehrig, also ein prima Hund für sportliche und aktive Menschen, für die ein Hund ein willkommener Sport- und Freizeitpartner ist.

 

An Digger könnten Sie noch lange Freude haben, er ist erst ca.zwei Jahre alt und freut sich...

Donald und Dagobert sind zwei männliche Meerschweinchen, die bereits kastriert sind. Sie sind zu Anfang etwas scheu und zurückhaltend, aber lieb und freundlich. Wie viele andere Tiere auch mögen die beiden keine "Einzelhaft" und wollen deshalb unbedingt zusammen vermittelt werden. Eventuell ließen die beiden sich aber auch gemeinsam in eine Gruppe vermitteln.

 

Nicht alle Menschen suchen Schmusekätzchen, die sich als "willenlose Sklaven der Dosenöffner" immer nur einschleimen müssen! Zwinkernd Hier haben wir noch die "Reste" einer ehemals Wilden Horde von sieben Jungkatzen, die alles andere als Schmusekätzchen sind. Ein Mädchen und ein Junge sind noch da aus dieser Wohnungsgemeinschaft, die schon durch Geräusche, Fauchen und die "bösen Blicke" zeigen, dass sie in ihrer eigenen Welt leben.

Auch der Fotograf wurde mit abwehrendem Brummen und Grummeln...