Vermittelt

Die Arbeit im Tierheim ist nicht nur anstrengend oder leider zu oft auch traurig. Manchmal können wir uns auch mit den vermittelten Tieren über ein Happy End freuen.

Erfreuliche Nachrichten geben wir ganz besonders gerne weiter, erst recht in diesem Fall, der wohl allen sehr am Herzen liegt. Vor kurzem erreichte uns folgende Nachricht:

"Hallo, ich wollte nur mal kurz einen kleinen Zwischenbericht zu Timur geben. Seit zwei Wochen hat Timur jetzt bei mir sein neues Zuhause gefunden und er macht sich sehr gut.

Eddi1Das ist unser ganzer Stolz: unser Rottweiler - Rüde Eddi, den wir vor ungefähr zwei Jahren aus Ihrem Tierheim geholt und ihm ein neues Zuhause geschenkt haben. Diese Entscheidung haben wir nie bereut.

Wir hoffen, dass alle Hunde es so gut haben werden und ein neues Zuhause bekommen!

Liebe Grüße,

Nicola H. mit Eddi & Co

pinoHier melden sich die glücklichen neuen Menschen von unserem lieben Pino:

"Ende Januar 2013 kamen wir reichlich unentschlossen mit der vagen Vorstellung, einen Famiienhund haben zu wollen, ins Tierheim Osnabrück. Zu groß sollte der Hund nicht sein und im Übrigen sollte der Hund uns aussuchen und nicht umgekehrt. Pino, ein ca. dreijähriger Spitz, war der einzige Hund, der mit uns kommen wollte.

Morgen ist Pino ein Jahr bei uns und wir hoffen sehr, dass er noch lange bei uns bleibt. Er bereichert unser Familienleben ungemein, ganz abgesehen davon, dass er unserer Gesundheit zuträglich ist. Im Nachhinein können wir ruhigen Gewissens sagen, das es genau die richtige Entschiedung war, ein Tier aus dem Tierheim aufzunehmen und empfehlen das hiermit ausdrücklich weiter."

Ruben B. aus Ostercappeln

Vielen Dank, dass Sie sich so vorbildlich um Pino kümmern und ein Herz für Tiere aus dem Tierschutz haben! Hoffentlich folgen noch viele andere diesem Beispiel...

HenryHallo zusammen, hier ist Henry! Ich wollte mich mal bei euch melden und erzählen, wie es mir geht: In meiner neuen Familie geht es mir richtig gut, ich fühle mich hier sehr wohl!

Mein Herrchen geht jeden Morgen mit mir los und abends laufe ich am Fahrrad mit. Samstags gehen wir zu einer Hundetrainerin, wo ich schon sehr viel gelernt habe."

Wir sind sehr froh, dass wir uns für Henry entschieden haben. Er ist sehr verschmusst und braucht sehr viel Streicheleinheiten... LG von Henrys neuer Familie!

Viele Grüße zurück und euch allen viel Freude miteinander! Euer Tierheimteam.

Schnute 06

BKH-Mix Schnute ist eine etwa 9-10 Jahre junge Katze, die offensichtlich bisher immer alleine in einer Familie, ohne Artgenossen und in reiner Wohnungshaltung gelebt hat. Sie ist abnsolut menschenbezogen, sehr, sehr lieb, verspielt und anhänglich.

Andere Katzen mag Schnute aber gar nicht und auch nach draußen zieht es sie nicht. Für Schnute wünschen wir uns deshalb eine nette Familie mit katzenfreundlichen Bezugspersonen, andie sie sich hängen kann, die sich mit ihr beschäftigen, mit ihr spielen und kuscheln.

Lenny

Dackel-Mix Lenny zeigt sich im Tierheim als wahrer Philanthrop und Sonnenschein: Der etwa 2010 geborene hellbraune Rüde ist stubenrein, geht gerne lange und ausgiebig spazieren undnimmt neugierig am Leben um sich herum teil. 

Katzen mag Lenny allerdings nicht sehr gerne und auch zu kleinen Kindern möchten wir ihn nicht vermittlen. Viel besser geeignet ist der grundsätzlich verträgliche Rüde als Zweithund für eine bereits vorhandene Hündin.

Lucy 02Meeri-Mädchen Lucy sucht ein nettes kastriertes Männchen zwecks Gründung einer Lebenspartnerschaft oder möchte mit Sack und Pack in eine freundliche Gruppe integriert werden. Lucys Alter wird auf etwa 1-2 Jahre geschätzt. Ansonsten ist sie lieb und niedlich, wie nicht anders zu erwarten 😊

Meerschweinchen mögen artgerechte, weitläufige Unterkünfte, keine billigen, kleinen Zwangskäfige, sie wollen gesundes Frischfutter und Beschäftigung. Ein Spielzeug für Kinder sind sie schon lange nicht!

 

Spike 01

Kuhkater Spikesucht ein Zuhause mit Freigang. Der etwa zwei Jahre junge weiß-schwarze Kater zeigt sich hier im Tierheim noch recht scheu, aber aufgrund seiner chronischen Augenentzündung hat er auch ein paar etwas unangenehme Behandlungen hinter sich, mit denen er nicht so einverstanden war. Das kommt übrigens davon, wenn einige Menschen es immer noch für ein Kavaliersdelikt halten, ihre Katzen unkastriert herumlaufen zu lassen.

Wichtige Hinweise zu unseren scheuen Katzen!

 

Unterkategorien