Vermittelte Tiere

Diese Tiere wurden bereits vermittelt und sind nicht mehr im Tierheim zu finden.

Bommel 02

Bommel ist ein Rosetten-Meerschweinchen, männlich, kastriert, geboren am 24.12.2015.

Der kleine Kerl lebt in reiner Außenhaltung mit seiner Mutter und Geschwistern, wird aber leider seit einiger Zeit von seinem Bruder gemobbt. Bommel sucht deshalb nun ein neues Zuhause, nur in Außenhaltung (!), in einer Böckchengruppe  oder bei netten Meerschweinchen-Damen . Er ist sehr sozial und an Menschen gewöhnt.

Anfragen bitte direkt an Frau Rüthers: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Luna3

Wenn es um die wuschelig-schwarze Luna geht, sind sich alle TierpflegerInnen und GassigeherInnen einig: Luna ist einfach nur lieb! Die ungefähr 10 Jahre junge Labrador-Mischlingshündin kam im September 2017 als Fundhündin ins Tierheim Hellern, weshalb ihre Vorgeschichte unbekannt ist. Hier zeigt sie sich jedenfalls offen, zugänglich, kuschelig und als wahre Meisterin darin, mit Menschen Freundschaft zu schließen. Auch andere Hunde sind für den Sonnenschein kein Problem. Die Grundkommandos befolgt Luna ganz gut.

Eigentlich hätte die Hündin mit dem tollen Charakter schon längst ein neues Zuhause finden müssen! Einzig Katzen sind nicht gerade Lunas Ding – die sollte es im neuen Haushalt besser nicht geben. Dafür können wir uns die freundliche Hündin gut in einer Familie mit Kindern vorstellen.

Duffy4

Was für ein Albtraum für den lieben und sanften Duffy: Mit ca. 14 Jahren sitzt er nun im Tierheim, weil sein Besitzer gestorben ist. Obwohl der Mischlingsrüde schon seit August 2017 zur Vermittlung steht, hat sich bislang niemand für ihn interessiert – zu Unrecht, denn Duffy ist ein Traumhund! Von seinem Alter sollte sich niemand abschrecken lassen. Duffy erfreut sich bester Gesundheit ist immer noch ein aktiver Begleiter. 

Der rüstige Senior liebt Spaziergänge und benimmt sich auf diesen immer vorbildlich. Ziehen an der Leine oder gar Pöbeln sind ihm fremd. Da Duffy vorher in einem Rudel gelebt hat, ist er mit Artgenossen prima verträglich – er verhält sich diesen gegenüber eher unterwürfig. Katzen können Duffy nicht aus der Ruhe bringen, den Umgang mit ihnen kennt er. Aufgrund seines ausgeglichenen und unkomplizierten Charakters spricht außerdem nichts dagegen, Duffy in einen Haushalt mit Kindern zu vermitteln.

Fassen Sie sich ein Herz und ermöglichen Sie diesem durch und durch lieben Hund noch ein paar schöne Jahre! Er wird es Ihnen danken!

Uhu 03

Ganz ängstlich und scheu zeigt sich der liebe und so unfassbar niedliche Jungkater Uhu derzeit noch im Tierheim, Doch der im Juni 2017 geborene schwarze Weißpunktkater wird ganz bestimmt noch viel zutraulicher werden. Wenn man ihn kommen lässt, mit Geduld, Verständnis und ganz in Ruhe...

Frieda 02

Katze Frieda, ganz jung, noch sehr scheu, verträgt sich aber schon sehr gut mit ihren Artgenossen. Im Prinzip könnte sie auch eine Zwillingsschwester von

Franzi

sein, allerdings kommt sie mittlerweile schon zum Fressen vom Kratzbaum herunter und traut sich in Menschins Nähe.

Die etwa ein jahr junge Katze möchte auch in ihrem neuen Zuhause Gesellschaft von Artgenossen haben, mit denen sie spielen, toben, kuscheln kann.

Boesi 01

Kater Bösi trägt seinen Namen eigentlich ganz zu unrecht. Er ist nicht böse, sondern eher vorsichtig und zurückhaltend. Ganz misstrauisch, beinahe ängstlich schaut er sich zurzeit noch die ganz fremde Welt im Tierheim an.

Der etwa 1,5 Jahre junge Bösi braucht in seinem neuen Zuhause eine längere Eingewöhnungszeit mit viel Verständnis, Geduld und Ruhe. Dann wird er sicherlich nicht der erste oder letzte sein, der mit der Zeit zu einem ganz lieben, zugewandten Familienmitglied mutieren kann, an dem alle ihre Freude haben werden. Aufgrund seiner Scheu kann Bösi auch in der Wohnung (mit Balkonauslauf) gehalten werden.

Am linken Auge scheint der schwarz-graue Bösi eine alte Verletzung mitgebracht zu haben, dies ist leider milchig getrübt geblieben, die Verklebung der rechten Pupille bereitet ihm bisher keinerlei Probleme. Der liebe, arme, kleine Bösi - das Leben war bisher ganz offensichtlich alles andere als nett zu ihm. Wer fasst sich ein Herz und macht den zweiten Teil dafür umso schöner?!?! Bitte, bitte!