Lucas 2Hier schreibt uns noch einmal ein total zufriedener Kater Lucas: "Hallo, hier ist Lucas, ich wurde von meinen Zieheltern Anfang April adoptiert. Und ich fühle mich sehr wohl hier. Mittlerweile darf ich nämlich draußen sein, und wenn die Sonne scheint, bin ich da auch liebend gerne ich habe meine Plätze und jage Mäuse mit Erfolg. Eine lebende Maus habe ich schon gebracht in die Wohnung meiner Zieheltern, nachdem sie sich bedankt haben bei mir, wurde das verschreckte erstarrte Tier wieder in die Freiheit entlassen.

Ich bin so glücklich, ich werde so liebevoll umsorgt und die Tierärztin, die euer Haus auch betreut, ist auch meine geblieben, da war ich schon, die ist nett. So wie ihr. Ach ja mit der Maus, ja die kam wieder nach draußen, und alles war gut.

Dann sind meine Zieheltern vom 11-17 Juni nach Rügen gefahren, ohne mich *wähhh*, aber mir ging es nicht schlecht, denn ich wurde weder ausgesetzt noch woanders hingebracht, nein, ich bin zuhause geblieben und wurde in der Zeit so toll versorgt von der Oma und Opa, die auch hier wohnen bei uns. Die haben das gemeistert.

 

Und als meine Zieheltern und die Kinder am Sonntagnachmittag wieder da waren, war ich auch draußen, weil die Sonne schien und es warm war, da hab ich die gehört, hatte ja immer im Vorgarten gewartet, ob die wieder kommen, aber die kamen wieder, ich hab mich so gefreut, ich rannte -sonst schleiche ich gemütlich- zu meinen Herrschaften, maunzend schmiss mich bei denen vor die Füße -kann ich sehr gut- und legte mich auf den Rücken und Pfoten hoch, Kopf nach hinten, und dann ging es los: kraulen, schmusen, was das Zeug hergibt, hach ist das herrlich!

Ja, im Hause hab ich so meine Plätze, nachts schlafe ich bei den Herrschaften auf meinem eigenen Platz, versteht sich, und ja, abends, wenn ich draußen war, komme ich spätestens um 24 Uhr wieder, mal später, dann will ich rein, schlafen. Am Tage bin ich viel draußen, da hab ich auch Wasser stehen, wenn es warm ist.

Ja, kurz und gut, ich habe den perfekten Platz gefunden, Danke euch dafür auch. Im Anhang mal ein paar Bilder von mir und auf Youtube hab ich einen eigenen Kanal: "Life of Katze Lucas" - da könnt ihr immer mal reinschauen. Zeitweilig seht ihr mal wieder Neues von mir.

Ach ja, wenn Frauchen diese Art Spritze in der Hand hält, ja Lucas Broadline heißt das, dann sehe ich die und nehme Reißaus, und wenn Frauchen es schafft, mir das in den Nacken zu geben, dann fauche ich, ich will das nicht, aber sie sagt, es muss sein, weil ich auch draußen bin. Aber ist ja nicht so oft.

So, nun ganz liebe Grüße an euch und ihr macht eine tolle Arbeit!

Grüße, eurer Lucas und meine Ziehelternfamilie Ansgar, Birgit, Felix, Julian und Fabian S."