(0541) 442102, Zum Flugplatz 3, 49078 OS

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zuletzt geändert: 16. Juli 2019, 18:03

Katzen

Gerade Tiere, die schon etwas länger im Tierheim leben, haben Aufmerksamkeit und einen möglichst baldigen Umzug in ein liebevolles Zuhause verdient, deshalb werden in dieser Übersicht die "ältesten" Bewohner ganz vorne und die Neuzugänge ganz hinten angezeigt. Überhaupt gehört kein Tier ins Heim, sondern zu netten Menschen.

Hinweis bezüglich nur ernst gemeinter Anfragen bei Katzen

Aufgrund der momentan leider noch so sehr beengten Situation im und am Katzenhaus befinden sich die meisten Katzen in nicht für Besucher zugänglichen Bereichen, wo sie stressfrei leben und versorgt werden können. Den Katzen geht es dort sehr gut, es ist aber leider zu eng und wäre für alle Beteiligten zu stressig, auch diese eher engen Bereiche für Besucher zugänglich zu machen. 

Falls Sie also Katzen aus diesem Bereich sehen wollen, beantworten Sie bitte folgende Frage mit "Ja": "Wir haben uns im Vorfeld schon über die Katze erkundigt und sind zu 99% sicher, sie auch gleich mitzunehmen." Manchmal sind Menschen für Katzen aus diesen Bereichen da, bei denen sich nach einem kompletten Rundgang durch die meisten Bereiche herausstellt, dass sie momentan noch gar keine Tiere haben wollen/können. Es sind alle herzlich willkommen zu gucken, aber Tiere aus den nicht zugänglichen Bereichen werden nur bei konkretem Interesse nach vorne geholt, um ihnen den Einfangstress zu ersparen.

Dazu noch eine Bitte: Wenn Sie ernsthaft vorhaben, eine oder mehrere Katzen von uns zu adoptieren, bereiten Sie sich bitte vor:

  • Richten Sie Ihr Zuhause katzengerecht her und schaffen Sie ggf. eine geeignete Umgebung für die anfängliche räumliche Trennung und dann langsame und behutsame Zusammenführung von bereits vorhandenen Katzen mit Neuankömmlingen. Tipps dazu finden Sia im Internet und bei uns.
  • Und wenn Sie Ihre Transportkörbe mitbringen, dann statten Sie diese doch bitte auch mit Decken / Handtüchern und geeigneten Abdeckungen aus, eine völlig leere Transportbox bereitet der umziehendne Katze unzumutbaren, unnötigen Stress. 

Vielen Dank!

Im Tierheim gibt es auch täglich Neuzugänge und Vermittlungen, sodass diese Vorstellung nicht ganz aktuell sein kann. Eine persönliche Besichtigung vor Ort lohnt sich immer, gerade weil wir hier besonders unsere "Sorgenkinder" vorstellen, Katzen, die leider schon länger bei uns sind.

Übrigens leben die meisten Katzen, besonders Stubentiger, am liebsten mit Artgenossen zusammen!

Ein Plädoyer für die oft Übersehenen, für all die Vergessenen 

Oft kommen Interessenten ins Tierheim, um sich hier einen neuen Mitbewohner zu suchen, dem sie ein besseres Leben ermöglichen möchten. Wir Tierheim- Mitarbeiter freuen uns für und über jede Katze, die ein neues Zuhause findet, aber leider bleiben uns häufig diejenigen, die es am nötigsten hätten, erhalten, obwohl sie nicht weniger liebenswert sind als all die jungen, "niedlichen" Charmeure. Viele dieser vermeintlich agressiven...

Mit erst einem Lebensjahr hat Jungkater Phil noch ein ganzes erfülltes Katzenleben vor sich. Charakterlich zeigt er sich im Moment noch sehr scheu und zurückhaltend gegenüber Menschen, verträgt sich aber prima mit Artgenossen, solange diese auch eher lieb und zurückhaltend und keine Draufgänger sind.

Phil lässt sich durchaus auch schonmal anfassen und vorsichtig streicheln, am liebsten natürlich während der Fütterungszeiten... :)

 

 

Das Traumpaar Carrie und Malte, beide etwa im Frühjahr 2018 geboren, sind zwar keine Geschwister, sie hängen aber sehr aneinander und werden deshalb auch nur zusammen vermittelt. Die beiden Süßen sind recht neugierig, reagieren aber auf Menschen noch immer sehr ängstlich. Für dieses nette Pärchen suchen wir unbedingt einen Haushalt ohne Kinder. 

Insgesamt wird wohl eine reine Wohnungshaltung möglich sein, alleine schon aufgrund ihrer Scheu. Wer sich für die beiden interessiert, muss u.U...

Kater Carlo(s) wurde wohl etwa im Jahr 2017 geboren. Der junge Herr  braucht eine längere Eingewöhnungszeit, bis er dann in seine rneuen Umgebung ankommt und sich schließlich sichtbar sich wohlfühlt

Ist Carlos einmal aufgetaut, zeigt er dies auch sehr deutlich., Der junge Kater ist verträglich mit Artgenossen, muss aber nicht unbedingt als Zweitatze vermittelt weden, da er nicht unbedingt so viel mit seinen Artgenossen anfangen kann, denn er kuschelt wohl deutlich lieber mit "seinen"

Bengalkätzin Mauzi, ca. 7 Jahre alt, ist sehr ruhig und schläft viel. Sie hat einen leichten  chronischen Katzenschnupfen mitgebracht, daher tränen die Augen ständig. Dda sie auch Struvitsteine hatte, benötigt sie dauerhaft Spezialfutter.

Mauzi ist äußerst sensibel und mag Veränderungen jeglicher Art gar nicht, für sie suchen wir unbedingt eine ruhige Einzelperson oder ein Paar mit einem geregelten Haushalt und vielZuwendung. Eine reine Wohnungshaltung ist auf jeden Fall angemessen, da...

Erst vor einem halben Jahr, etwa im Sommer 2018 hat die Zauberschülerstreberin Hermine das Licht der Welt erblickt. Das junge Katzenmädchen zeigt sich im Tierheim zurzeit noch alles andere als aufdringlich, sie reagiert noch sehr ängstlich auf menschliche Annäherungsversuche, mitunter sogar recht angst-aggressiv.

Hermine dürfte in ihrer derzeitigen seelischen Verfassung wohl sicher eine Herausforderung für Katzenfreunde mit viel Zeit und Geduld darstellen. Wer fühlt sich zur neuen...

Weitere Beiträge ...