Snoozle 09Bitte melden Sie sich bei Interesse NICHT im Tierheim, sondern direkt per Mail bei Frau Heskamp in Fürstenau: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der ehemalige Straßenkater Snoozle lebt als Menschenfreund bei einer Familie in Fürstenau, versteht sich aber leider gar nicht (mehr) mit den vorhandenen Katern, sodass sie separiert werden mussten, um den Stress für alle zu verringern. Da dies nur eine Übergangslösung sein kann, wird für diesen armen Schlingel nun eine endgültige, lebenslängliche Heimat gesucht, in der er als alleiniger Prinz seine Familie verzücken kann.

Snoozle kam am 24.03.18 von Madeira nach Deutschland, er ist wahrscheinlich ein Turkisch-Angora-Mix, etwa 6 Jahre jung, kastriert, gechipt (bei Tasso registriert) und gegen alle akuten Krankheiten wie Flöhe, Zecken und Unterernährung behandelt, geimpft wurde er ebenso. Alle Behandlungen und Vorsorgemaßnahmen sind einwandfrei dokumentiert und können lückenlos vorgelegt werden. Auch hier in Deutschland war der liebe Kater schon beim Tierarzt und wurde durchgecheckt und für gesund befunden.

Er braucht ein ruhiges Zuhause, in dem es keine anderen Katzen gibt, gerne aber katzenerfahrene, etwas ältere Kinder. Es macht ihn glücklich, einfach nur dabei zu sein und ein kuscheliges Plätzchen zu haben.  Zum Spielen muss man ihn eher motivieren. Wenn das alles passt, ist ihm nach bisheriger Beobachtung der Freigang nicht so wichtig.

 

Snoozle ist selbstverständlich stubenrein, benutzt sicher die angebotenen Toiletten und hat sich hier in seinem neuen Zuhause als ein wahrer Menschenfreund entpuppt: Er ist sehr verschmust und wenn er Vertrauen gefasst hat, auch sehr menschenbezogen. Er hört sogar auf ein deutliches "Nein" und wenn man ihn ruft, kommt er auch ziemlich schnell angelaufen, um zu schauen, ob es etwas Neues gibt. Natürlich kratzt und beißt Snoozle überhaupt nicht.

Leider aber versteht er sich mit anderen Katern gar nicht: Sobald er sie sieht, geht er in Verteidigungsmodus, denn als ehemaliger Straßenkater sieht er in anderen Artgenossen Fressfeinde. Bei weiblichen Katzen weiß man es nicht, ein Versuch muss aber auch nicht sein, um für alle Stress zu vermeiden. Zu fressen bekommt Snoozle Nassfutter und auch ein bisschen Trockenfutter als Leckerlis. Beides mag er sehr gerne: Sobald etwas angeboten wird, stürzt er sich drauf.

Beim Atmen macht Snoozle zwar manchmal Geräusche, aber die Lunge ist laut Tierarzt frei. Auf Madeira wurde eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt (weshalb ihm am Bauch noch ein bisschen Fell fehlt), weil er einen dicken Bauch hat. Es wurde aber nichts Ungewöhnliches gefunden.

Die Vermittlung erfolgt zu Bedingungen des Tierheims, mit Vorgespräch, Schutzvertrag und "Kontroll"besuch nach der Vermittlung. Snoozle darf nicht weitergegeben werden, nur wieder zurück zu Frau Heskamp gehen.