Hortus Animalis

hortus bigSeit 2003 gibt es den gemeinnützigen Tierschutzverein Hortus Animalis in Fürstenau. Es ist ein kleines Team von Tierfreunden, die sich besonders für Notfälle verantwortlich fühlen, die wenig Chancen haben, schnell ein neues Zuhause zu finden. Der Schwerpunkt liegt auf der Aufnahme von Notfällen aus Deutschland, da man häufig erlebt, dass schwierige, ältere oder auch behinderte Tiere fast keine Lobby haben. Bestimmte Rassen werden zudem immer wieder stigmatisiert, und sie werden nicht von jedem Tierheim gern aufgenommen. Da gerade die Vermittlung dieser Tiere mehr als schleppend ist, ist man dort auf die freundliche Mithilfe von anderen Tierfreunden dringend angewiesen und dankbar für jede Unterstützung, ob in Form von Spenden oder gern auch tatkräftiger Hilfe.

Kontakt: http://www.hortusanimalis.de/

Tobi hortusEin freundliches Kerlchen ist Tobi, ein 9j. Schafpudel (deutsche Hütehundrasse), der seinen Menschen durch den Tod verlor. Er lebte dort nur im Garten, mit Geflügel, Schafen und Katzen. Wenn sich Tiere entfernten, z.B. durch einen maroden Zaun, war es Tobis Job, sie zurückzuholen. Tobi mußte zunächst die Welt außerhalb des Gartenzaunes kennenlernen und war anfangs sehr verunsichert. 

Nun hat er aber viel dazugelernt und möchte endlich wieder einen oder zwei Menschen für sich haben! der anhängliche Tobi versucht alles, um ein paar Streicheleinheiten zu bekommen und mag seine Betreuer kaum aus seinem Gehege hinauslassen. 

Er hat es verdient, ein Zuhause zu bekommen, wo man ihn auch wertschätzt. 

Nana hortusNana ist eine serbische Hirtenhündin, geb. 17.11.2014 und wird somit gerade zwei Jahre alt. Sie wurde mehrmals weitergegeben und braucht nun ein wirklich endgültiges Zuhause, bei hundeerfahrenen Menschen. Nana ist durch die vielen Ortswechsel nicht selbstbewußter geworden. Wie auch!?

Die sehr zierliche , ungewöhnlich kleine Hündin der Rasse Sarplaninac sucht in sich ruhende Menschen, die ihr die so dringend benötigte Sicherheit geben können. Trifft sie auf einen solchen Charakter, so ist sie sehr anhänglich und möchte ihrem Menschen fast nicht von der Seite weichen, Rassekollegen braucht sie hingegen nicht.

Deshalb suchen wir einen Einzelplatz für die junge Hündin, Herdenschutzhunderfahrung wäre von Vorteil. Nana ist leinenführig, will alles tun, um ihrem Menschen zu gefallen, wenn es der Richtige ist. Anfangs zeigt sie sich eher distanziert, und man braucht Geduld, ihr Herz zu erringen.

IdrisHier haben wir den Idris, seines Zeichens Kangalrüde, 2 Jahre alt und sehr stattlich. Idris ist ein starker, großer  Hund, den wir in möglichst rasseerfahrenen Händen sehen möchten. Er ist nicht unverträglich mit anderen Hunden und wie er sich hier zeigt, hat er auch keine Probleme mit anderen Tieren, er lebt neben den Zwergschafen und kennt auch Katzen. 

Idris ist ein Hund, der einen ruhigen, selbstbewußten Halter braucht, auch kräftemäßig sollte er ihm das Wasser reichen können. Wenn er weiß, was von ihm erwartet wird, ist er auch führig, wobei er immer noch hin und wieder testet, wie weit er gehen kann. Nichts für schwache Nerven oder schwache Armmuskeln :-) 

Bei einem für ihn "glaubwürdigen" Vorgesetzten wird er seine Mätzchen lassen und ein richtig guter Kamerad sein, der für seinen Menschen alles tun wird. Bis dahin erwartet einen aber noch Arbeit! Idris ist ein grundguter Kerl, les- und einschätzbar, jedenfalls für den, der Hunde lesen kann. 

Ich wünsche ihm so sehr einen Lebensplatz, wo man einen Kangal versteht und ihm weitere Wechsel erspart, die er in seinem jungen Leben schon hinnehmen mußte. 

Standort Fürstenau, Hortus Animalis 

 05457-9330046 - 0175 9057538 

KilianKilian ist am 1.1.2010 geboren und somit 6 Jahre alt geworden. Der sportliche Rottweilerrüde lebte die letzten Jahre in Zwingerhaltung und muß nun ein wenig wieder an die soziale Haltung herangeführt werden. Das heißt, er ist erstmal mißtrauisch bei Fremden und braucht etwas Zeit, um jemandem zu vertrauen. Auch ist er aufgeregt bei Hundebegegnungen, daran muß auch gearbeitet werden.

Der Hund braucht erfahrene Halter, die ihn wieder vertrauen lassen und ihn auslasten können, denn er bettelt förmlich um Zuwendung und Bewegung, wenn er jemanden ins Herz geschlossen hat. Hier beobachtet er am liebsten immer seine Bezugsperson, um ja nichts zu verpassen, vor allem keinen Spaziergang. 

Weitere Tiere möchte er lieber nicht um sich haben, sein Verhältnis zu Kindern kann ich hier nicht gut einschätzen, deshalb im Zweifelsfall: lieber nicht! zu lange hat der Hund isoliert gelebt und muß erstmal wieder zurück ins volle Leben. 

Standort: Fürstenau, Hortus Animalis

05457-9330046; 0175 9057538 

Matogeb. 11.1.2014, kastriert

Der Wirbelwind Mato ist ein echter Wildfang und erträgt den Tierheimaufenthalt mehr schlecht als recht. Die Langeweile beutelt ihn mehr als Crazy, denn Mato hat ungleich mehr Temperament. Da ihn niemand so richtig auslasten kann, müssen nach wie vor die Einrichtungsgegenstände herhalten. 

Ein interessanter Hinweis auf seine mögliche Rassezusammensetzung liess mich aufhorchen: Bordercollie mit evtl .Münsterländer oder anderer Jagdhundmix?? möglich wäre es und würde sein umtriebiges Verhalten eher erklären... - jedenfalls sucht der junge Herr endlich ein Zuhause, in dem man mit soviel Temperament umgehen kann und will. 

Mato sucht!!

Bei Interesse bitte nicht im Tierheim OS, sondern nur hier melden: 0175 9057538

Weitere Fotos und Informationen: https://www.facebook.com/Hortus.Animalis/posts/896699703753457