Aus versicherungstechnischen Gründen muss jeder, der Hunde ausführen will, Mitglied in unserem Verein sein. Die genauen Einzelheiten dazu erfahren Sie hier: Mitglied des Vereins werden und unsere Regeln beachten.

Hundeausführzeiten sind:

  • Montag - Freitag 10.00h – 15.30h als Kernzeit
  • Samstag und Sonntag 10.00h - 14.00h als Kernzeit
  • Während der Öffnungszeiten müssen die Tiere alle 30 Minuten beim Tierheim vorbeikommen, damit Interessenten die Chance bekommen, den Hund kennenzulernen.
  • Außerhalb der Öffnungszeiten sollten Hundeausführer sich auf den Handys der Mitarbeiter melden, die Nummer bekommen Sie bei Ihrem ersten Besuch bei uns.
  • An jedem zweiten Sonntag arbeitet Frau Zuraski ab etwa 10h in der Katzenquarantänemit, wo sie keinen Handyempfang hat. Interessierte Ausführer sollten deshalb bitte nicht böse sein, wenn sie nicht erreichbar ist, sondern mit ihr gemeinsam vorher eine Zeit verabreden, und zwar am besten eine gemeinsame, sodass sie den weiten Weg nicht so oft zu laufen braucht.

Tierheimhunde sind glücklich und dankbar, wenn sie aus ihren Zwingern herauskommen.

Jeder Interessent sollte sich jedoch darüber im Klaren sein, dass die meisten der Tierheiminsassen Fundhunde sind und manche Hunde eine auch bewegte Vorgeschichte haben, über die meist nichts bekannt ist. Ein Tierheimaufenthalt bedeutet für einen Hund (wie auch alle anderen Tiere) Gefangenschaft und oft auch Stress, auch durch Besucher. Und wie bei Menschen auch vertragen sich nicht unbedingt alle Hunde untereinander.
Deshalb ist im Interesse der Tiere immer etwas mehr Vor- und Umsicht als bei "lebenslangen Familienhunden" geboten, um alle Beteiligten vor unnötigem Schaden zu bewahren.
Bei Interesse kommen Sie gern zu den Öffnungszeiten oder zu den oben genannten Ausführzeiten im Tierheim vorbei. Dann können alle Einzelheiten in Ruhe besprochen werden. Der zweite Webmaster etwa hat sich zu Beginn erst einmal als Begleitung erfahreneren Teams angeschlossen, um einen Eindruck in den Ablauf zu erhalten. Und er ist sehr gut damit gefahren, äh - gegangen ;)

Hier erfahren Sie, wie Sie den Tierschutz in und um Osnabrück aktiv unterstützen können. Und die Geldspenden sind dazu auch noch steuerlich absetzbar.

Sachspenden

Für kleinere Sachspenden steht am Eingang des Tierheims eine Sammelbox bereit, die fast durchgehend zugänglich ist.

Größere Sachspenden können zu den Öffnungszeiten im Tierheim abgegeben werden.
Falls ihnen das nicht möglich ist, bitte im Tierheim anrufen.

Geldspenden

Spendenkonto: 234666
Sparkasse Osnabrück
BLZ: 265 501 05

IBAN: DE 74265501050000234666
BIC:  NOLADE22XXX

Spendenquittungen erstellen wir gerne. 



Telefon Tierheim: (0541) 441232
Telefon Geschäftsstelle: (0541) 442102
Fax: (0541) 442018

Das Tierheim und die Geschäftsstelle sind an Werktagen von 8 - 17 Uhr telefonisch erreichbar, an allen anderen Tagen von 10 - 15 Uhr

Das Tierheim benötigt zur Optimierung der vorhandenen Bedingungen nicht nur Geld, auch Sachspenden verschiedener Art werden immer gebraucht und dankbar verwendet. Eine Liste der Materialien finden Sie hier.

Unterkategorien