"Ja, was war denn da los?" mag sich am vergangenen Samstag so mancher vierbeiniger Tierheimbewohner gedacht haben. Nach den üblichen Gassigängen sind nämlich alle Hundeausführer, und das waren weit über zehn, nicht nach Hause gefahren, sondern am Tierheim geblieben, um mit weiteren Freiwilligen bei einer besonderen Putzaktion mitzuhelfen.

"Bewaffnet" mit Gummistiefeln, Hochdruckreinigern und allerhand Kleinwerkzeugen sowie angefeuert von den Hunden und Katzen haben sie gemeinsam die Außenhundezwinger gesäubert, Unkraut entfernt, Fugen gekratzt und viele weitere Arbeiten erledigt, zu denen die Tierheimmitarbeiter aufgrund der täglichen Routineaufgaben einfach gar nicht kommen.

Am Ende dieser langen, aber erfolgreichen Arbeiten waren sich alle einig, dass es sich gelohnt hat und wegen der netten Atmosphäre auch viel Spaß gemacht hat, sodass frau und man gerne wiederkommen wollen, um solche gemeinsamen ehrenamtlichen Aufgaben zu wiederholen. Nächstes Projekt wird dann wohl der Innenbereich sein. Nebenbei war aber auch für das körperliche Wohl gesorgt durch die üppige Getränkespende von Herrn Sprengelmeyer.

Vielen Dank an alle Beteiligten, ihr seid super!