Was Hundeversteher, Fachleute und Tierfreunde sicherlich längst wissen: Tierheimhunde haben nicht mehr und nicht weniger "Macken" als andere und Tiere, die hier mit all ihren Ecken und Kanten beschrieben werden, sind noch längst keine Problemhunde. Im Gegenteil! Im Gegensatz zu Welpen vom Züchter können wir unsere Tiere ganz genau beschreiben und für sie die am besten passenden menschlichen Partner finden, weil wir die meist schon erwachsenen Tiere richtig kennenlernen können und auf Herz und Nieren prüfen.

Ein Beispiel für einen angeblichen "Problemhund", der vielmehr nur rassetypische, artgerechte Haltung und Beschäftigung braucht, ist der reinrassige Rottweiler-Rüde "Lord vom Wahrener Eck" (Adel verpflichtet!).

Lord wurde am 15.03.2008 geboren und ist ein völlig normaler Rottweiler, der eben auch als solcher behandelt werden möchte. Offensichtlich ist bei Lord schon eine (beuteorientierte) Hundesport-Grundausbildung vorhanden, er kennt und beachtet auch die "normalen" Kommandos. Dazu ist Lord ein ehrlicher, nervenstarker, freundlicher Hund, der auch in aufregenden Situationen nicht bellt.

Für Lord werden nun dringend rottweilererfahrene Halter gesucht, die dem Hund typische Aufgaben und auslastende Beschäftigung stellen wollen und mit ihm gemeinsam spannende Zeiten erleben wollen. Aufgrund seiner Vorausbildung ist Lord auch für Hundesportanfänger geeignet! Chip und Tätowierung sind bereits vorhanden, vor einer Vermittlung würden wir den Kandidaten noch einmal zusätzlich röntgentechnisch durchchecken lassen, bisher zeigte er aber auch bei den wildesten Übungen keine gesundheitlichen oder schmerzhaften Reaktionen. Ersatzpapiere für Lord können beim ADRK nachbestellt werden.

Zusätzlich werden alle Interessenten von den Experten aus Charlys Hundeschule in Bramsche eingewiesen, mit dem Tier bekannt gemacht und auf Wunsch sicher auch gerne in den ersten Wochen begleitet. Unten sehen Sie einige Impressionen aus der bisherigen Arbeit mit Lord. Was so wild aussieht, ist nicht gefährlich. Es ist klar erkennbar, dass der Hund nur auf den Handschuh fixiert ist, der Mensch bleibt für ihn uninteressant. Vielmehr war auch für den Laien festzustellen, dass Lord abseits von diesem Training gefügsam ist und sich sehr schnell an dem ihn begleitenden Menschen orientiert, wenn er klare Bilder und Ansagen bekommt. Ein sehr beeindruckender Hund.

Vielen Dank noch einmal an Charly!