Banner

Das Haustierregister TASSO, der Bund gegen den Missbrauch von Tieren und die Tierschutzorganisation Vier Pfoten rufen jetzt alle Tierfreunde zur Unterzeichnung einer großen Online-Petition auf.

Unterstützen Sie bitte diese Aktion mit der Abgabe Ihrer elektronischen Unterschrift!

Denn frei laufende Streunerkatzen leiden! Die oben genannten Organisationen sammeln unsere Stimmen, um von Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner endlich die Einführung und Durchsetzung einer bundesweiten Kastrations-, Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für Katzen zu fordern.

Es ist höchste Zeit, dass sich etwas ändert, das müssen alle begreifen und jeder, der einmal die überbelegten Tierheime oder die von Krankheiten, Parasiten, Seuchen und Unfällen geplagten Streunerkatzen gesehen hat, hat schon lange die dringende Notwendigkeit der oben genannten Maßnahmen begriffen.

Mitmachen können Sie, indem Sie auf das Banner oben klicken oder auf diesen Link: http://www.tasso.net/Tierschutz/Aktionen/Kastration-von-Katzen

In Osnabrück Stadt und Landkreis selbst ist die kommunale Einführung einer Katzenschutzverodnung nach wie vor leider umstritten. Umso wichtiger ist es, die Bürgerinnen und Bürger und deren Vertreter in den Stadt- und Gemeinderäten über das "unsichtbare Elend" aufzuklären. Die Durchsetzung einer Katzenschutzverordnung mag jetzt kurzfristig Geld kosten, Gar nichts zu tun und die Augen vor dem Problem zu verschließen aber kostet unzähligen Katzen (und von ihnen gewilderten Vögeln etc.) das Leben und wird irgendwann in der Zukunft noch deutlich mehr Geld kosten. Dann nämlich, wenn kranke und verwahrloste Katzen die Grundstücke übersäen...

Zur Unterschriftenliste von TASSO