(0541) 442102, Zum Flugplatz 3, 49078 OS

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zuletzt geändert: 26. Juni 2019, 19:36


Der Frühling hat begonnen und rund um das Tierheim bemühen sich viele freiwillige und vollamtliche Helfer darum, die Auswirkungen des langen und harten Winters zu beseitigen und alles wieder schön herzurichten. Dafür brauchen wir ganz viele Materialien, die Sie vielleicht noch zu Hause rumstehen haben oder schon lange wegwerfen wollten, weil Sie sie nicht mehr benötigen?

Unter anderem können wir im Augenblick sehr gut gebrauchen:

 

  • Waschbetonplatten, Gehwegplatten
  • mittelgroße Steine aller Art für einige Beete
  • Rindenmulch
  • Schiebkarren
  • Rasenmäher
  • einen Anhänger mit oder auch ohne Kupplung
  • Fugenkratzer, Kleingeräte für die Gartenarbeit
  • Reinigungsmittel jeder Art
  • Bauholz, Latten für die Ausbesserung der Dächer bzw. zum Bau eines weiteren Unterstandes
  • Dämmaterial (Glaswolle, Steinwolle, Rigips)
Einige dieser Wünsche existieren schon lange, andere Begehrlichkeiten sind jetzt neu dazugekommen. Es wäre schön, wenn unsere Freund in nah und fern uns hier und da unterstützen könnten. Auch Kleinigkeiten helfen schon und können jederzeit vorbeigebracht / in die Spendenbox vor dem Tierheim gegeben werden. Bei größeren Gaben wäre es nett, wenn Sie vor der Lieferung anrufen könnten, damit wir uns absprechen. Bitte schauen Sie doch mal nach, ob Sie nicht Gerätschaften herumliegen haben, die Sie nicht mehr verwenden, die aber bei uns noch sinnvoll eingesetzt werden könnten.
Übrigens: Auch Katzenfutter kann das Tierheim immer gut gebrauchen...
 
 
Vielen Dank!

Lesen Sie dazu auch:

Herzliches, riesiges, donnerndes DANKESC

Am letzten Freitag ist diese große Spende eingetroffen auf Grund unseres letzten Aufrufs! Wir freue

Vielen Dank für soooooooooo viele Spende

Liebe Tierfreunde, am vergangenen Freitag, Samstag und Montag sind schon die ersten Futterlieferunge

Gar nicht durchgedreht...

Im Februar diesen Jahres haben Tierärztinnen und Tierärzte auf dem bpT - Kongress in Bielefeld&