Nicht nur in der freien Wildbahn, auch im Tierheim sind im Moment alle gefiederten und nicht gefiederten Vogeleltern eifrig dabei, ihren Nachwuchs aufzuziehen. Die menschlichen Pflegeeltern haben da einerseits viel Freude an den munteren, nimmersatten Küken, andererseits wird hier auch deutlich, welche Mühen und Gefahren die echten Vogeleltern auf sich nehmen müssen, um ihren Nachwuchs aufziehen zu können. 

In diesem Zusammenhang noch einmal der Appell: Bitte sammeln Sie nicht einfach alle vermeintlich gestrandeten Vogelküken ein, nicht immer sind die Eltern wirklich fort (oder tot). Lesen Sie bitte unsere Hinweise dazu: Küken und Findlinge. Und vielleicht versuchen die Herren Autofahrer ja auch, besonders in dieser Zeit etwas vorsichtiger zu fahren und im Notfall auch für die vielen Vogeleltern, die jetzt von morgens bis abends unterwegs sind, zu bremsen.