Aktuelle Meldungen

41Liebe Freunde des Tierheimes, liebe Gäste und Interessenten,

aufgrund der hohen Arbeitsbelastung besonders im und um das Hundehaus gelten ab sofort für das Tierheim neue Telefonzeiten:

  • montags - freitags von 11.30 - 15.30 Uhr
  • samstags, sonntags, feiertags von 11.00 -  14.00 Uhr.

Aufgrund der anstehenden Bauarbeiten und Sperrung der Straße "Zum Flugplatz" sowie aus organisatorischen Gründen bleibt das Tierheim vom 10.10.2017  bis einschließlich 18.10.2017 für Besucher geschlossen.

Danach stehen wir für Sie wieder gerne zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung.

Alles wird teurer. Leider. Und auch am Tierheim Osnabrück sind die allgemein gestiegenen Kosten in den Bereichen:

  • Medikamente,
  • tierärztliche Versorgung,
  • Tierklinik-Aufenthalte,
  • Verweildauer,
  • alltägliche Aufwendungen direkter (Futter, Therapien, Training) und indirekter (Heizkosten, Wasser, Reinigungen etc.) Art

 nicht vorübergegangen. 

Mit den bisherigen Gebühren gehörten wir wohl mit zu den "günstigsten" Tierheimen, doch die bisherigen Kostenkalkulationen sind einfach nicht mehr realistisch.

Deshalb bitten wir Sie um Verständnis, dass wir zum 01.10.2017, nach nun genau FÜNF Jahren (!) die Vermittlungsgebühren für Katzen und ggf. auch Hundewelpen anheben:

stopDies ist kein Spaß, kein Kavaliersdelikt und schon lange hat diese Aktion rein gar nichts, aber wirklich überhaupt nichts mit Tierschutz zu tun! Am vergangenen Samstagvormittag haben Unbekannte während der allgemeinen Öffnungszeit unseren Katzenopi aus seiner Box geraubt. Unfassbar! Gemeinheit! Der Webmaster musste zweimal nachfragen, bis er diese Geschichte glauben konnte.

Jetzt hört der Spaß aber auf, Herrschaften! Nicht nur, dass diese Aktion ja fast zu befürchten war, es gibt einige Aspekte, die diesen Raub eher in den Bereich der Tierquälerei bringen:

  • Opi ist zwar freundlich, aber er lässt sich nicht gerne in die Enge treiben - wie bitte konnte er unbeobachtet aus dem Tierheim herausgeschmuggelt werden? Ist er gar dabei ganz entkommen und weggelaufen?
  • Für Opi stand ein veterinärischer Kontrolltermin mit OP an - wie und von wem wird er nun versorgt?
  • Opi muss Spezialfutter bekommen - wissen die Täter das, wird seine Diät eingehalten?
  • Opi braucht regelmäßig Medikamente - von wem bekommt er diese nun verschrieben und verabreicht?

Der geraubte Kater wiegt -entgegen gewisser Behauptungen von außen- über vier Kilogramm und ist gechippt. Er kann also identifiziert werden. Der Webmaster ist stinksauer und würde sich freuen, wenn der Kater so schnell wie möglich zurückkäme und die Täter bekanntwürden. So geht es nicht!