Aktuelle Meldungen

Futterspende-th
Vor einigen Tagen hat Frau Sarah Hasselberg unseren Spendenaufruf für Katzenfutter gelesen und sofort gehandelt, um uns etwas vorbeizubringen. Doch damit nicht genug. Darüber hinaus hat sie auch sofort ihre Kollegen von Spiegelburg Medical IT GmbH und Spiegelburg Interieur GmbH (beide in Hellern) mobilisiert, um intern für uns zu sammeln. Herr Jan Kuhlmann war dann auch sofort mit dabei und hat eine Spendenbox gebastelt und geholfen weitere Kollegen anzusprechen.

Daraufhin war nach ein paar Tagen schon unsere Spendenbox richtig stattlich voll. Und sie soll sogar noch bis Weihnachten stehen bleiben, weil die Mitarbeiter hoffen, uns noch weitere Futterspenden bringen zu können!

Dafür können wir uns nur ganz aufrichtig bedanken. Gerade jetzt zum Jahresende tun Sie ein wirklich gutes Werk und helfen uns, unsere Tiere so gut wie möglich zu versorgen. Vielen, vielen Dank!

wachsmannAnlässlich einer kleinen Futterlieferung hat der Verein Tierschutz Osnabrück und Umgebung Frau Andrea Wachsmann als neues Ehrenmitglied aufgenommen. Frau Wachsmann betreut seit nunmehr über zehn Jahren in Fürstenau Hunde und manchmal auch andere tierische Notfälle, die wenig Chancen haben, schnell ein neues Zuhause zu finden.

Wie so viele Tierschutzvereine leisten die Tierfreunde von hortus animalis dabei unschätzbare, beinahe übermenschliche Arbeitsanstrengungen, um die aufgenommenen Hunde zu versorgen, zu pflegen und sie durch Training und Vertrauensaufbau wieder vermittelbar zu machen, ohne dafür öffentliche Unterstützung oder Anerkennung zu erhalten.

Weil der Verein hortus animalis auch uns schon häufig mit schweren Notfällen weiterhelfen konnte und dort in Fürstenau noch weniger Öffentlichkleit und Zuspruch erhält als wir, möchten wir mit der Aufnahme von Frau Wachsmann und weiteren Futterlieferungen diese großartigen Leistungen unterstützen.

Wenn Sie sich informieren oder helfen möchten, den Verein erreichen Sie unter folgender Adresse: http://www.hortusanimalis.de/

Ein erfülltes und zum Ende hin sicher glückliches Katzenleben hat leider nun ein Ende gefunden. Die von uns allen so geliebte Regal-Omi hat uns leider nun verlassen, um jenseits der Regenbigenbrücke für Ordnung zu sorgen. Lebe wohl und alles Gute!

Die Kommandeurin des Katzenhauses: Regal-Omi hält die Stellung auf der Kommandobrücke und freut sich über jede kleine Aufmerksamkeit.

eddieVor etwas mehr als einer Woche hoppelte ein einsames Widderkaninchen auf dem Parkplatz vor dem Tierheim herum. Der arme kleine Kerl sah sehr abgemagert und verwahrlost aus. Diese offensichtlich ausgesetzte Haustier haben wir natürlich sofort eingefangen und näher untersucht.

Dabei ist dann deutlich geworden, dass er wohl schon vor längerer Zeit ausgesetzt wurde (oder vernachlässigt wurde) und er ohne baldige Hilfe verhungert wäre! Denn er war sehr krank und konnte gar nicht mehr alleine Futter aufnehmen.

Die Geschichte ist so schrecklich und traurig, dass sie hier nur kurz umrissen werden kann: