Tierheimhunde müssen einen Großteil des Tages in ihrem Käfig sitzen. Obwohl die Mitarbeiter alles dafür tun, dass die Hunde regelmäßig herauskommen und auch Abwechslung und Beschäftigung bekommen, leben die Tiere sicher nicht unter idealen Bedingungen. Diese Umstände können schon mal bei einigen zu unerwünschtem Verhalten führen.

Dazu kommt, dass insbesondere die mehrfach in der Woche stattfindenden Hundeausführaktionen für die Hunde DAS große Highlight der Woche darstellen, dem sie freudig entgegenfiebern. Auch die Hundeausführer freuen sich dabei immer, "ihrem" Hund ein wenig Abwechslung, Beschäftigung und Freude vermitteln zu können.

 Insgesamt dienen die Hundeausführer also dem Tierheim, den Hunden und einer möglichen erfolgreichen Vermittlung. Dabei kommt es aber oft vor, dass Mensch und Hund nicht so perfekt harmonieren und kooperieren, wie es im Sinne einer grundlegenden Erziehung und Konditionierung der Hunde wünschenswert wäre. Mit anderen Worten: Die Hunde springen vor lauter Vorfreude auf das Gassigehen am Käfig hoch, lassen den Ausführer kaum die Leine anbringen und wollen bei Öffnung der Türe am liebsten direkt losmarschieren. Verständlich, aber nicht wünschenswert. Denn schließlich möchten Sie, als Vermittlungsinteressent, sicher einen Hund, der zwar gerne etwas mit Ihnen unternimmt, sich dabei aber zu bändigen weiß.

Um also die Kooperation von Tierheim und Hundeausführern und die Erziehung der Hunde noch zu optimieren, führt unser bewährter Kooperations-Hundetrainer Charly seit einiger Zeit ein Spezialtraining für die Hundeausführer durch. In Theorie- und Praxiseinheiten lernen Mensch (und Tier) dabei den richtigen Umgang miteinander, insbesondere das Verhalten beim Abholen, das Anleinen und das Grundverhalten bem Gassigehen.

Dieses Bemühen wird sicherlich allen Beteiligten, insbesondere aber auch den Interessenten / neuen Haltern zugute kommen, erhalten die Hunde doch auf diese Weise eine deutlich strukturierte und wünschenswerte Grundausbildung.

Wir danken dem Trainer und den Ausführern, dass sie diese zusätzlichen Pflichten auf sich nehmen und wünschen viel Erfolg dabei!