Jack wird nicht mehr vermittelt. Aufgrund seiner Gefährlichkeitseinstufung sind seine Chancen auf unter Null gesunken, sodass er jetzt als Adoptivkind des Tierheims hier seinen Lebensabend verbringen darf und verwöhnt wird, wo es nur geht.

Für den Rüden Jack wünscht man sich zuverlässige neue Halter oder vielleicht noch besser eine kompetente Einzelperson, die ihn verantwortungsbewusst führen kann. Jack hat eine Gefährlichkeitseinstufung bekommen, weil er einen anderen Hund gebissen hat, und er musste dem bisherigen Halter leider zwangsweise weggenommen werden.

 

Der Rottweiler / Cane-Corso-Mix wurde 2007 geboren, er verhält sich grundsätzlich sehr lieb, wirkt gut erzogen und ist auch stubenrein. Gegenüber Menschen ist er dankbar für jede Zuwendung, Aufmerksamkeit und zeigt sich als wahrer Schmuseweltmeister.

Jack kann auch mal alleine bleiben und liebt vor allem lange, ruhige Spaziergänge, bei denen er gelassen seine Umgebung erkunden kann. Stress sollte man dabei aber vermeiden: Jack mag auf keinen Fall andere Rüden! Mit manchen Hündinnen aber versteht er sich je nach Sympathie wiederum gut... Lächelnd

Jack bereitet seinen Ausführern im TH selbst bei Hundebegegnungen keine Probleme, wobei natürlich auf Abstand vorbeigelaufen wird. Bei fremden Männern zeigt er zwar Zurückhaltung, Frauen oder größere Kinder werden hingegen schneller angenommen. Jack bleibt aber immer freundlich – ist höchstens reserviert.