Magazin

Kostenlose Kastration von Katzen soll Tierleid lindern

Land zahlt 200.000 Euro für Projekt mit Tierärztekammer, Tierärzten und Tierschutzverbänden – „Kastration und Registrierung wirksame Mittel gegen Katzenelend“

Kastration 2018 Einleger.pdf 0HANNOVER. Rund zwei Millionen verwilderte Hauskatzen leben aktuell in Deutschland, allein 200.000 davon gibt es in Niedersachsen, so Schätzungen des Deutschen Tierschutzbundes. Das Problem obdachloser Katzen verschärft sich durch unkontrollierte Vermehrung von Jahr zu Jahr. Die Landesbeauftragte für Tierschutz, Michaela Dämmrich, startet jetzt gemeinsam mit der Tierärztekammer Niedersachsen eine landesweite Kastrationsaktion, um dem wachsenden Katzenelend zu begegnen. „Die Katzen sind oftmals abgemagert und scheu, leiden unter Wurmbefall, Parasiten und Verletzungen durch Rangkämpfe. Infektionskrankheiten können sich bei den geschwächten Tieren schnell ausbreiten“, so die Landestierschutzbeauftragte.

49Liebe Freundinnen und Freunde,

aufgrund umfangreicher Putz- und Dacharbeiten haben wir bis zum Mittwoch, 13.1.22017 für den normalen Publikumsverkehr leider geschlossen. Bitte nutzen Sie für dringende Anfragen unsere Telefonzeiten.

Vielen Dank und bis bald, in alter bzw. dann neuer Frische!

49Liebe Freundinnen und Freunde,

aufgrund umfangreicher Putz- und Dacharbeiten haben wir bis zum Mittwoch, 13.1.22017 für den normalen Publikumsverkehr leider geschlossen. Bitte nutzen Sie für dringende Anfragen unsere Telefonzeiten.

Vielen Dank und bis bald, in alter bzw. dann neuer Frische!

Weil es auf Facebook so gut ankam:

Tiere sind kein Spielzeug! Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke! Sie sind Lebewesen mit Ansprüchen und Gefühlen. Und Rechten. Wer ein Tier adoptiert, übernimmt eine lebenslange Verantwortung.

LANGVERSION

(c) Deutscher Tierschutzbund

Liebe Freunde und Gäste des Tierheims,

dialog erroraufgrund der bis zum Anschlag ausgereizten Kapazitäten unseres Tierheims, besonders im Hunde-, aber auch Katzenhaus und der damit verbundenen erhöhten Arbeitsbelastung bei gleichzeitig sehr knapper Personaldecke muss das Tierheim bis auf Weiteres samstags für Besucherinnen und Besucher geschlossen bleiben. 

Zu allen anderen Öffnungszeiten sind wir wie gewohnt für sie da. Wir hoffen, dass sich die Situation bald wieder entspannt, und hoffen, Sie so bald wie möglich auch samstags wieder begrüßen zu dürfen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Unterkategorien