Magazin

Der Verein Tierschutz Osnabrück und Umgebung, das Tierheim und alle Mitarbeiter, Freiwilligen und Interessenten wünschen allen unseren Freunden in nah und fern ein wundervolles, frohes und besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes und glückliches neues Jahr 2019!

Für unsere und alle anderen Tiere wünschen wir uns eine baldige Vermittlung und ein liebevolles und glückliches Zuhause.

Während der Feiertage, aber auch jeweils an Heilig Abend und Silvester bleibt das Tierheim für externe Besucher leider aus organisatorischen Gründen geschlossen. Wir freuen uns aber, Sie alle zwischen den Jahren und auch im neuen Jahr wieder zu unseren gewohnten Öffnungszeiten begrüßen zu dürfen!

Für das Hundeausführen gelten natürlich die Regelungen für samstags bzw. sonntags - die Hunde kommen auch an den Feiertagen gerne nach draußen.

Alles Gute zusammen! Wuff! Miau! Muck! 

Weil es auf Facebook so gut ankam:

Tiere sind kein Spielzeug! Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke! Sie sind Lebewesen mit Ansprüchen und Gefühlen. Und Rechten. Wer ein Tier adoptiert, übernimmt eine lebenslange Verantwortung.

LANGVERSION

(c) Deutscher Tierschutzbund

Spenden 2018Am letzten Freitag ist diese große Spende eingetroffen auf Grund unseres letzten Aufrufs!

Wir freuen uns riesig -Kater Babba natürlich auch- und bedanken uns ganz herzlich!

Wer eine Spendenbescheinigung braucht, möge sich bitte melden.

alarm

LEIDER: Das Tierheim Hellern ist nach wie vor überbelegt: Urlaubszeiten, Aussetzungen und Beschlagnahmungen, unkastrierte Katzen, Wegwerfmentalität - egal welche Ursachen, täglich kommen weitere neue Tiere fast jeder Gattung herein, mehr als wir eigentlich versorgen können. Deswegen suchen wir zu sofort unbedingt 1-2 helfende Hände in Festanstellung. Etwaige Fragen können Sie im Voraus telefonisch an den Geschäftsführer Herrn Sprengelmeyer richten: (0171) 7729807.

Das Tierheim Osnabrück sucht zu sofort neue Mitarbeiterinnen / neue Mitarbeiter für das Katzenhaus. Unbedingt  erforderlich  ist dabei auch ein  Führerschein  für mindestens  Klasse B. Wir bieten die Möglichkeit, Tierschutz aktiv umzusetzen und sich für das  Wohlergehen der Fundtiere bestmöglich einsetzen zu können. Dies alles wird realisiert in einem engagierten Team im Katzenhaus. Wir bieten die Stellen in Vollzeit zu jeweils 40 Stunden.

Ganz wichtig: Diesen Job können sicherlich nur Idealisten übernehmen, die es mit ihrer Bewerbung auch wirklich ernst meinen. Zu oft haben wir in den letzten Jahren (gerne!) viel Zeit und Mühe in neue Anwärter investiert, die dann aber einfach nicht mehr erschienen sind oder von vornherein nicht langfristig bei uns arbeiten wollten, diesen Aufwand hätten wir dann halt besser in die Versorgung unserer Schützlinge stecken können, von all dem Frust einmal abgesehen. Sie sollten unbedingt zuverlässig und  tierschutzorientiert sein. Reich werden kann man mit der Arbeit im Tierheim auf keinen Fall. Tiere müssen 365 Tage im Jahr versorgt werden, da kann die Freizeit schon mal auf der Strecke bleiben. Außerdem wünschen wir uns  (berufliche) Kompetenz und Disziplin  im Umgang mit Katzen und Kleintieren, Vögeln etc.

Bitte adressieren Sie Ihre Bewerbung (inkl. Lebenslauf, Sachkundenachweis(e), falls vorhanden, Ausbildung(en), Arbeitszeugnisse etc.)  NUR per E-Mail an  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Leider haben wir weder die Zeit noch die finanziellen Ressourcen, per Post eingesendete Bewerbungen ggf. zurückzuschicken.

Vielen Dank und alles Gute bei Ihrer Bewerbung!

SpendenKater Clyde vermisstSeit Dienstag, 02.10.2018, vermissen wir unseren Kater Clyde, der bei einer Mitarbeiterin am/im Tierheim heimisch ist. Clyde ist etwa drei Jahre alt, kastriert, gechippt und registriert. Seine Fellfarbe entspricht etwa gänzlich schneeweiß, bis auf einen leicht grauen Strich auf dem Kopf, Clydes Augen haben die Farbe von Bernstein.

Wer hat Clyde gesehen? Wer kann bitte Angaben machen, was mit ihm passiert ist? Wir machen uns große Sorgen und mittlerweile wächst auch der Verdacht, dass Clyde vielleicht entführt worden ist, da er sonst noch nie so lange fort war. All die Tiere, die im oder am Tierheim leben, sind genauso wenig Freiwild oder "gratis" oder "zum Mitnehmen" wie alle anderen. Hier sind jetzt Menschen, die sich Sorgen machen und traurig sind. Wenn Sie also in irgendeiner Form helfen können, melden Sie isch bitte im Tierheim bei Frau Zuraski, per Mail oder Telefon.Wir sind für jeden Hinweis dankbar. Vilen Dank!

Unterkategorien